Management-Tipp des Tages 21.01.2020

Wie man schlechte Angewohnheiten ablegt, indem man einfach neugierig ist

Warum ist es so schwierig, sich etwas abzugewöhnen? Weil Gewohnheiten aus drei Komponenten bestehen: einem Auslöser (zum Beispiel dem Gefühl, gestresst zu sein), einem Verhalten (im Internet surfen) und einer Belohnung (in Form eines Befriedigungsgefühls).

Jedes Mal, wenn Sie sich diese Belohnung verschaffen, bestärken Sie sich dadurch in dem dazugehörigen Verhalten und werden es mit umso größerer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin wiederholen.

Der Schlüssel zum Durchbrechen dieses Teufelskreises besteht darin, sich bewusst zu machen, welche "Belohnung" Sie in Ihrem negativen Verhalten bestärkt. Dazu müssen Sie zunächst einmal herausfinden, welche Auslöser Sie zu diesem Verhalten veranlassen.

Angenommen, Ihre negative Angewohnheit besteht darin, Dinge auf die lange Bank zu schieben: Achten Sie darauf, in welchen Situationen Sie das tun. Handelt es sich dabei um ein großes Projekt, vor dem Sie zurückscheuen? Oder haben Sie einfach zu viel zu tun?

Als Nächstes denken Sie darüber nach, wie Sie sich verhalten, wenn Sie etwas aufschieben: Surfen Sie dann in den sozialen Medien herum, statt zu arbeiten? Oder kümmern Sie sich um irgendwelche unwichtigen Aufgaben, statt Ihre eigentliche Arbeit in Angriff zu nehmen?

Der nächste Schritt besteht darin, einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Ihrem Verhalten und den Konsequenzen herzustellen, zu denen es führt: Was haben Sie davon, im Internet nach Fotos von süßen Welpen zu suchen? Welche Befriedigung schenkt Ihnen das in diesem Moment - vor allem, wenn Ihnen klar ist, dass es keinen sinnvollen Beitrag zur Erledigung Ihrer Arbeit leistet?

In einem letzten Schritt ersetzen Sie diese Belohnung einfach durch Neugier. Eine Haltung der Neugier hilft Ihnen, sich bewusst zu machen, welche Empfindungen Sie in solchen kritischen Situationen haben (zum Beispiel Langeweile oder Sehnsucht nach Ablenkung), ohne sich davon in Ihrem Verhalten beeinflussen zu lassen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Artikel
© Harvard Business Manager 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben