Management-Tipp des Tages 09.01.2020

Berufstätige Eltern sollten einen werteorientierten Zeitplan erstellen

Berufstätige Eltern wissen oft nicht, wie sie die vielen verschiedenen Interessen innerhalb ihrer Familie unter einen Hut bringen sollen. Dieses Dilemma kann man bewältigen, indem man einen Zeitplan entwickelt, der auf seinen persönlichen Wertvorstellungen beruht.

Erstellen Sie zunächst eine Liste Ihrer eigenen Prioritäten und fragen Sie dann die anderen Familienmitglieder, was ihnen am wichtigsten ist. Vielleicht macht es Ihrem Sohn beispielsweise überhaupt nichts aus, dass Sie ins Büro gehen, während er noch im Bett liegt; aber es würde ihm ungeheuer viel bedeuten, wenn Sie am Tag seiner Schulaufführung früher nach Hause kommen könnten, um bei diesem großen Ereignis dabei zu sein.

Als Nächstes gehen Sie Ihre Liste durch und fragen sich: "Welche dieser Prioritäten werden mir auch in 50 Jahren noch wichtig sein und welche nicht?" Denn wenn Sie sich darüber klar werden, warum diese Dinge Ihnen am Herzen liegen, bestärkt Sie das wahrscheinlich in Ihrem Entschluss, daran festzuhalten.

Tragen Sie diese persönlichen Prioritäten in Ihren Kalender ein, als handle es sich dabei um regelmäßig wiederkehrende wichtige Termine.

Zuletzt sprechen Sie mit den Personen, die von Ihrem neuen Zeitplan betroffen sein werden. Diskutieren Sie mit ihnen darüber, wie Sie das alles schaffen können - und warum es so wichtig ist.

Wenn Sie einen solchen werteorientierten Zeitplan erstellen, werden Sie hinterher mit Ihrer Zeiteinteilung zufrieden sein, statt ein schlechtes Gewissen zu haben oder frustriert zu sein, weil Sie den Menschen und Aktivitäten, die Ihnen am wichtigsten sind, nicht die Priorität einräumen, die ihnen eigentlich zukommt.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Artikel
© Harvard Business Manager 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben