Management-Tipp des Tages 23.04.2019

Räumen Sie Ihr E-Mail-Postfach auf

E-Mails können jede produktive Arbeit zunichte machen. Aber man kann eine Menge Zeit sparen, wenn man ein bisschen geschickter mit seinem Posteingang umgeht.

Erstens sollten Sie nur einmal pro Stunde nachschauen, ob neue Mails gekommen sind, und Benachrichtigungen, die Sie zu einer häufigeren Beschäftigung mit Ihrem Postfach verleiten könnten, lieber abschalten. Die meisten Menschen erwarten nicht, dass man sofort auf ihre E-Mails antwortet. Außerdem können Sie sich nicht so gut auf andere Aufgaben konzentrieren, wenn Sie immer gleich auf jede Mail reagieren.

Zweitens sollten Sie E-Mails gleich nach dem ersten Lesen aus Ihrem Posteingang entfernen, um sie nicht versehentlich noch ein zweites Mal zu lesen, was nur unnötige Zeitverschwendung wäre. Legen Sie Ihre Mails in zwei verschiedenen Ordnern ab: einem Ordner für Nachrichten, die eine Antwort erfordern, und einem anderem für Mails, die nicht beantwortet zu werden brauchen.

Viele Menschen benutzen mehrere verschiedene Ordner für die Ablage ihrer E-Mails. Doch je mehr Möglichkeiten Ihnen dafür offenstehen, umso mehr Zeit kostet Sie die Ablage, und umso weniger Energie bleibt Ihnen für wichtige Entscheidungen.

Drittens sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen, einen automatischen Filter für seine E-Mails zu installieren. Verschieben Sie die Mails, die Sie noch brauchen, in die entsprechenden Ordner, löschen Sie diejenigen, die Sie nicht mehr brauchen, und blockieren Sie die Absender der Spams, die zum Schluss noch übrig sind.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Der Management-Tipp des Tages als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben