Management-Tipp des Tages 12.02.2019

Seien Sie aufgeschlossen für neue Denkweisen

Innere Offenheit am Arbeitsplatz, zum Beispiel im Hinblick auf neue Produkte, Strategien, Geschäftsmodelle, ist einer der Schlüssel zu beruflichem Erfolg. Doch wie entwickelt man diese Eigenschaft?

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge gibt es dazu mehrere sinnvolle Strategien. Verreisen Sie öfter einmal, entweder in ein anderes Land oder in eine nähergelegene Region. Durch die Konfrontation mit Lebensweisen, die Ihnen nicht so vertraut sind, lernt Ihr Gehirn, neue Ideen und Denkansätze zu akzeptieren.

Falls Sie eine preisgünstigere Methode bevorzugen, um Ihren Denkhorizont zu erweitern, lesen Sie Romane. Bücher können Ihr Gehirn darauf trainieren, Neugier auf die Meinungen und Erfahrungen anderer Menschen zu entwickeln. Eine weitere kostengünstige Option zur Entwicklung größerer innerer Offenheit ist die Achtsamkeitsmeditation: Sie erhöht nachweislich die Bereitschaft, seine Ideen zu revidieren.

Wenn Sie dazu neigen, in starre Denk- und Verhaltensmuster zu verfallen, versuchen Sie es einmal mit folgendem einfachem Trick: Leiten Sie Ihre Aussagen mit den Worten "Vielleicht täusche ich mich, aber…" ein. Damit vermitteln Sie Ihren Gesprächspartnern den Eindruck, dass Sie offen für andere Standpunkte sind. Außerdem zwingen sie sich dadurch zu einer inneren Bereitschaft, Ihre Meinung zu ändern.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Der Management-Tipp des Tages als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben