Management-Tipp des Tages 08.01.2019

Gleichen Sie Ihre Schwächen durch Stärken aus

Wir alle haben Stärken, die nicht nur für, sondern leider manchmal auch gegen uns arbeiten. Vielleicht sind Sie ein so detailorientierter Mensch, dass Sie zu viel Zeit dafür aufwenden, die Arbeit Ihrer Mitarbeiter oder Kollegen noch einmal zu überprüfen oder Sie stellen immer wieder Fragen, die zwar wichtig sind, tun das aber auf so penetrante Art, dass Ihre Mitmenschen sich dadurch eingeschüchtert fühlen.

In solchen Fällen sollten Sie sich bemühen, die betreffende Stärke weniger oft oder gar nicht mehr einzusetzen, da sie Ihnen sonst keine Vorteile bringt. Entwickeln Sie stattdessen lieber eine Fähigkeit, die die Nachteile Ihrer Stärke wieder ausgleicht.

Wenn Sie zum Beispiel dazu neigen, bohrende Fragen zu stellen, könnten Sie versuchen, als Ausgleich dazu mehr Wärme und Herzlichkeit auszustrahlen, zum Beispiel, indem Sie den Redner für seine scharfsichtigen Erkenntnisse loben, bevor Sie mit Ihren Fragen beginnen. Sie können ihm auch dafür danken, dass er Sie auf dieses Thema hingewiesen hat, oder ihn mit ein paar anderen freundlichen Worten ermutigen.

Wenn Sie dagegen zu nett und entgegenkommend sind, sodass Ihre Mitarbeiter in ihrem Denken nicht genügend gefordert werden, sollten Sie sich angewöhnen, schwierigere Fragen zu stellen, ohne dabei auf Ihren bisherigen freundlichen Ton zu verzichten.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Der Management-Tipp des Tages als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben