Management-Tipp des Tages 08.08.2016

Lernen Sie auch wirklich aus Ihren Fehlern?

Wer sich kontinuierlich weiterentwickeln und innovativ sein möchte, muss Risiken eingehen. Zwangsläufig werden dabei auch Fehler passieren. Doch das bedeutet nicht, dass ein Vorgesetzter seine Mitarbeiter vom Experimentieren abhalten soll.

Ganz im Gegenteil: Als Führungskraft sollten Sie Ihr Team zum Nachdenken darüber anspornen, warum Fehler unterlaufen sind, um die Fehlerrate künftig so niedrig wie möglich zu halten.

Gehen Sie der Ursache früherer Fehler auf den Grund, um herauszufinden, was Sie beim nächsten Mal an Ihrem Vorgehen ändern sollten.

Analysieren Sie anhand von Rollenspielen, Debatten und vielleicht sogar offiziellen strategischen Simulationen (War Games), was sich durch eine neue Strategie verändern könnte.

Versuchen Sie die Situation auch aus der Sicht eines Konkurrenten zu betrachten, um eine neue Perspektive in Ihre Überlegungen einzubeziehen.

Fehler sind unvermeidlich und können teuer sein, also vergeuden Sie sie nicht, sondern lernen Sie etwas daraus.


Auch interessant:

  • Strategie: Was Superprognostiker auszeichnet
    Die meisten Menschen können die Wahrscheinlichkeit künftiger Ereignisse nur schlecht einschätzen. Ein Forschungsprojekt hat ermittelt, welche Voraussetzungen für gute Prognosen erfüllt sein müssen.
    Von Philip E. Tetlock
  • Innovation: Entfernung wird zur Nebensache
    Von Walter Sinn
  • Strategie: Was unterscheidet Plattformen von traditionellen Unternehmen?
    Von David S. Evans und Richard Schmalensee

Zum Archiv der Management-Tipps
Der Management-Tipp des Tages als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben