Unternehmensbewertung

Inhalte filtern:

Akquisitionen: Aktien oder Cash?

Ob ein Unternehmenskauf mit Anteilen des Käufers oder in bar bezahlt wird, sendet für Börsianer wichtige Signale aus. Wer diese Zeichen zu deuten weiß, erfährt viel über den Wert der beteiligten Firmen.

Psychologie: Fusionen und Übernahmen objektiv bewerten

Bei der Frage, ob sich der Kauf eines Unternehmens lohnt, entscheiden die verantwortlichen Manager häufig unbewusst falsch. Wer die Mechanismen kennt, die zu krassen Fehlurteilen führen, und gezielt gegensteuert, kann teure Flops vermeiden.


Investitionsrechnung: Innovationskiller Kennzahlen

Warum versagen viele intelligente Manager gut geführter Unternehmen, wenn es um Innovationen geht? Sie rechnen die Projekte tot. Welche Kennzahlen am häufigsten falsch eingesetzt werden und wie es besser geht.

Marketing: Was Marken stark macht

Moderne Technik liefert Verkaufsdaten in Echtzeit und verführt Manager zu permanenten Promotion-Aktionen. Doch damit beschädigen sie auf Dauer die Marke. Vier Kennzahlen helfen, den Wert langfristiger Investitionen in die Marke besser zu bewerten.

Humankapital: Die klügere Personalarbeit

Es gilt gemeinhin als schwer bis unmöglich, den Einfluss des Personalmanagements auf das Unternehmensergebnis zu messen. Eine neue Methode hilft nun festzustellen, welche Investitionen in die Mitarbeiter den größten Beitrag zum Unternehmensgewinn leisten und wo Personalarbeit gezielt ansetzen sollte, um die strategischen Unternehmensziele zu erreichen.

Fallstudie: Der gläserne Kunde

Das Versicherungsunternehmen IFA steckt in einer Zwickmühle: Soll es die Kundendaten der ShopSense-Lebensmittelkette kaufen, deren Auswertung interessante Informationen für die Kalkulation der Prämien und die Entwicklung neuer Produkte verspricht? Oder verspielen die beiden Partner so leichtfertig das Vertrauen ihrer Kunden?

Marketing I: Wie B2B-Marken den Aktienkurs beeinflussen

Unternehmen, die Business-to-Business-Geschäft betreiben, verschenken Millionen- oder gar Milliardenbeträge an Börsenwert, weil sie keine strategische Markenpflege betreiben. Eine Studie zeigt die Potenziale für Verbesserungen auf.

Immaterielles Kapital: Das Unsichtbare managen

Gibt ein Unternehmen genug für Forschung und Entwicklung aus? Reichen die Mittel für Mitarbeiterschulungen? Auf diese Fragen haben Manager und Anleger selten eine schlüssige Antwort. Dabei verfügen die Firmen durchaus über die Informationen, um Investitionen in unsichtbare Werte zu beurteilen.

Due Diligence: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

DUE DILIGENCE : Auch die Manager gut geführter Unternehmen geraten manchmal ins „Übernahmefieber“. Oft genug mit dramatischen Folgen. Wenn Sie während der Prüfung des Deals die richtigen Fragen stellen, können Sie schlechte Abschlüsse und folgenschwere Verluste vermeiden.

Unternehmenswert: Risiken aktiv managen

UNTERNEHMENSWERT: Beim Erwerb von Beteiligungen weiß der Käufer immer weniger als der Verkäufer. Doch es gibt eine Methode, Informationen vom Vertragspartner zu erhalten, die dieser eigentlich nicht preisgeben will.

Alle Themen




Nach oben