Kooperationen

Inhalte filtern:

Branchenanalyse: So zahlt sich Biotechnologie endlich aus

Die Biotechnologie hat die in sie gesetzten Hoffnungen bisher nicht erfüllt - weder kommerziell noch wissenschaftlich. Eine bessere Zusammenarbeit großer Pharmakonzerne mit kleinen Start-ups, langfristiger orientierte Investoren und mehr Interdisziplinarität der Forscher könnten der Biotechbranche aber zum Durchbruch verhelfen.

Kooperation: Die Kunst, Freunde zu managen

Ob Microsoft mit Intel-Prozessoren arbeitet oder IBM auf das Betriebssystem Linux setzt - immer häufiger spielen Hersteller komplementärer, also sich ergänzender Produkte eine große Rolle im internationalen Wettbewerb. So managen Sie die Zusammenarbeit mit diesen wichtigen Partnern.


Fallstudie: Taiwan oder China?

Der Verbraucherelektronikriese USTech hat Produktion und Entwicklung an seinen taiwanischen Partner, TaiSource, ausgelagert. Diese Firma wiederum lässt große Teile der Arbeit in ihrer Fabrik in China erledigen. Kann USTech TaiSource übergehen und selbst in China nach Partnern suchen?

Kooperation: Wissen teilen für mehr Wachstum

Wenn heute für die Entwicklung eines Produkts mehrere tausend Patente beachtet werden müssen, hemmt das Innovationen. Unternehmen sollten daher völlig neue Wege der Zusammenarbeit beschreiten.

Geistiges Eigentum: Geben und Nehmen

Wer Firmen-Know-how mit anderen teilt, kann langfristig von dieser Freigebigkeit profitieren.

Kooperation: Verhandeln Sie nachhaltig

Wer eigennützig nur auf einen schnellen Deal aus ist, gefährdet häufig die Umsetzung. Der Autor zeigt, wie sich Vertrags-beziehungen auf längere Sicht und für beide Seiten erfolgreich gestalten lassen.

Preisfindung: Offene Bücher -mehr Profit

Vertrauen ist ein Wettbewerbsvorteil. Das Verhältnis zwischen Lieferanten und Abnehmern ist aber meist von Misstrauen geprägt. Öffnet sich der Zulieferer für eine gründliche Analyse seiner Kosten, profitieren beide Seiten durch niedrigere Ausgaben und höhere Gewinne.

Kooperationen: Gemeinsam zur perfekten Partnerschaft

Häufig gehen Beziehungen mit Lieferanten in die Brüche. Der Grund: Zu Beginn der Zusammenarbeit haben die Beteiligten nicht über ihre Erwartungen gesprochen. Gute Partnerschaften ergeben sich aber nicht zufällig, sie sind das Ergebnis systematischer Planung.

Supply-Chain-Management: Fordernde Liebe

Toyota und Honda arbeiten besser mit ihren nordamerikanischen Zulieferern zusammen als die Lokalmatadore Chrysler, General Motors und Ford. Was machen die Japaner anders?

Was 2005 wichtig wird

Im Leben aller Ideen gibt es einen entscheidenden Moment: wenn sie kurz davor stehen, von der Allgemeinheit anerkannt zu werden. Bei welchen Produkten, Trends und Strategien ist es 2005 so weit? 20 Autoren - darunter so renommierte wie…

Alle Themen




Nach oben