Ethik

Inhalte filtern:

Akademie

Siddhant sollte unethisches Verhalten nicht tolerieren, aber weil Uday sein Fehlverhalten eingestanden hat und ein exzellenter Mitarbeiter ist, sollte es in meinen Augen Raum für einen Kompromiss geben: eine deutliche Abmahnung und die Ankündigung,… Mehr im aktuellen Heft ...

Gewinne sind nicht das einzige Ziel

Politik und Wirtschaft haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert – und damit auch das Verständnis von Management, Führung und Strategie. Der Siemens-CEO zieht Bilanz und nimmt die gesellschaftliche Verantwortung in den Blick. Mehr im aktuellen Heft ...


Sollte Siddhant seinen Topverkäufer Uday feuern? Unsere Experten antworten.

In meinen 24 Jahren als Leiterin von Vertriebsteams habe ich oft erlebt, dass Menschen geschummelt haben, um ihre Zielvorgaben zu erreichen. Und ich habe Leute entlassen müssen, die sich unredlich verhalten hatten – selbst Spitzenkräfte wie… Mehr im aktuellen Heft ...

Kleine Geste, große Wirkung

Haben Sie Ihren Kollegen heute Morgen freundlich begrüßt? Gut. Falls nicht, sollten Sie besser gleich damit anfangen, den Lapsus wiedergutzumachen. Denn es sind die kleinen, vermeintlich nebensächlichen Dinge, die über Beziehungen am Arbeitsplatz entscheiden. Mehr im aktuellen Heft ...

Akademie

Wenn einer der besten Verkäufer der letzten fünf Jahre Besuchsberichte fälscht, ist das Unternehmen noch nicht dort angekommen, wo es sich selbst gern sehen möchte. Ethisches Verhalten im Verkauf ist heute ein Wettbewerbsvorteil. Der greift aber… Mehr im aktuellen Heft ...

Fallstudie: Zwischen Moral und Menschlichkeit

Ein indischer Pharmadienstleister legt großen Wert auf seinen Ruf als Unternehmen mit hohen ethischen Ansprüchen. Da erfährt der CEO, dass einer seiner besten Vertriebs-mitarbeiter betrogen hat. Muss er ihn entlassen? Mehr im aktuellen Heft ...

„Wer zu lange wartet, ist weg vom Markt“

Der Staat übt viel zu wenig Druck auf Unternehmen aus, findet der Hamburger Wirtschaftsprofessor Timo Busch. Vor allem der Mittelstand verschlafe den ökologischen Umbau. Dabei lasse sich in der Schweiz beobachten, was höhere CO₂-Preise bewirken können.

Von Leugnern, Oberflächlichen und Überzeugten

Was denkt Ihr Board über das Thema Nachhaltigkeit? Eine Typologie.; Wenn nachhaltige Geschäftspraktiken Realität werden sollen, geht das nur mit Beteiligung der Vorstände und Aufsichtsräte. Und es deutet einiges darauf hin, dass Nachhaltigkeit auf…

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Undank ist der Lohn

Die Studie: Russell Johnson von der Michigan State University und seine Co-Autoren ließen Manager zehn Tage lang aufzeichnen, wie sie Kollegen unterstützten und wie diese darauf reagierten. Das Team fand heraus, dass Menschen, die ungefragt halfen, weniger Dankbarkeit erfuhren als Menschen, die darum gebeten worden waren. Die Studienteilnehmer fühlten sich einen Tag nach selbst initiierter Hilfe weniger kontaktfreudig und motiviert. Die These: Bieten Sie Kollegen keine Unterstützung an.

Revolution der Investoren

Institutionelle Anleger machen Ernst beim Thema Nachhaltigkeit. Aktiengesellschaften müssen ihnen jetzt Rechenschaft darüber ablegen, was sie für Umwelt und Gesellschaft tun.

Alle Themen




Nach oben