Corporate Governance

Inhalte filtern:

Signalwert: Chefjuristen im Vorstand

Hierzulande sind Juristen in der Rolle des Rechtsberaters im Vorstand eher selten: Nur bei 9 der 80 in Dax und M-Dax notierten Unternehmen sitzt der Chefjurist mit im Leitungsgremium. Im angelsächsischen Raum gehören Juristen weit häufiger zur… Mehr im aktuellen Heft ...

Entscheiden mit Augenmass

Wer Strategien festlegt, muss eine Vorstellung von der Zukunft haben. Rein analytisch lässt sich das meist nicht lösen. Ein Dialog mit den Stakeholdern weist Managern den Weg in einer unübersichtlichen Welt.


Ethik: Whistleblower tun Unternehmen gut

Je häufiger Mitarbeiter interne Whistleblowing-Hotlines nutzen, desto seltener wird ihr Unternehmen verklagt und desto weniger Geld muss es für Abfindungen und Vergleiche zahlen. Das hat eine Analyse von mehr als 1,2 Millionen internen…

Konzerne: Vernetzen, nicht verwalten

Nicht Brexit, Donald Trump oder Handelskrieg, sondern die digitale Transformation bereitet Konzernzentralen derzeit die meisten Sorgen. Das hat eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Roland Berger ergeben. 27 Prozent der 300 befragten Manager sahen…

Interview: „Wir machen uns überflüssig“

Der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset warnt vor einer Zukunft, in der Maschinen die Kontrolle übernehmen. Ein Gespräch über denkende Roboter, bewusstes Management und Organisationsmodelle der Zukunft.

Aufsichtsräte: Ethik und anderes Gedöns

Sie wissen es und tun trotzdem nichts: Aufsichtsräte kümmern sich viel zu wenig um „weiche“ Themen. Dabei ist ihnen sehr wohl bewusst, dass sich Unternehmen finanziell besser entwickeln, wenn sie sich ernsthaft um ethische Grundsätze und…

Gemischte Gremien

Eine Studie misst die Diversität von Aufsichtsräten anhand ihrer persönlichen Netzwerke. Sollten Unternehmen frei werdende Posten mit Kandidaten besetzen, die die vielfältigsten Beziehungen pflegen?

Marketing: Was bringt der CMO?

Welche Unternehmen am meisten von einem Marketingexperten im Vorstand profitieren.

Mittelstand: Familienunternehmen besser führen

Unternehmen in Familienbesitz sind das Rückgrat vieler Volkswirtschaften. Gleichzeitig sind sie berüchtigt für unprofessionelles Management. Eine große Studie analysiert das Vorgehen der bestgeführten Familienunternehmen und präsentiert deren Erfolgsrezepte.

Corporate Governance: Was in Boards schiefläuft

Neue Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die meisten externen Boardmitglieder die Strategie des Unternehmens nicht verstehen. Statt dem Management dabei zu helfen, den langfristigen Erfolg zu steigern, erreichen sie oft das Gegenteil.

Alle Themen




Nach oben