Mehr Experimente wagen

Wie aus kreativen Ideen attraktive Produkte werden

EDITORIAL

3
[kostenlos verfügbar]Kleine Veränderung, große Auswirkung

SCHWERPUNKT

20
[€]Eine Kultur des AusprobierensStefan ThomkeANALYSE: Wenn Unternehmen verstehen wollen, worauf Kunden anspringen, brauchen sie Onlineexperimente – und zwar in großem Umfang. So wie Booking.com, das jährlich über 25.000 Tests durchführt. Wer das nachmachen möchte, benötigt nicht nur gute Technik, sondern die passende Kultur. Eine Anleitung. 
30
[€]Wann A/B-Tests scheiternIavor Bojinov et al.METHODE: So vermeiden Sie typische Fehler in Onlineexperimenten. 
36
[€]„Die Technologie wird immer besser“Jeremy King im GesprächINTERVIEW: Seit 15 Jahren arbeitet der Technologiechef von Pinterest mit A/B-Tests.

TRENDS

8
[€]App statt KasseIngmar HöhmannEinzelhändler experimentieren zunehmnend mit kassenlosen Geschäften. Noch gibt es keine Standardlösung, doch Amazon Go drückt aufs Tempo. Plus: Interview mit Sonja Moosburger von MediaMarktSaturn.
10
[€]MeldungenWas CEOs von Jeff Bezos lernen können, das Comeback der gedruckten Kataloge und warum es sich lohnt, auch die Nachteile eines Produkts hervorzuheben: neue Ideen und Studienergebnisse aus dem Management.
16
[€]Preise manipulieren, Karriere machenMarkus Schmid im GesprächDie Strafzahlungen für Kartelle sind immer noch viel zu niedrig. Dadurch ist es für Manager lukrativ, mit Wettbewerbern zu kungeln.

STRATEGIEN

38
[€]Wenn Menschen von Maschinen lernenMatt BeaneWEITERBILDUNG: Wie lassen sich Mitarbeiter ausbilden, die Seite an Seite mit Robotern und KI arbeiten? Ein Prinzip namens Schattenlernen bricht mit alten Regeln.
48
[€]„Ich will, dass Sie Albträume haben“Jeremy Rifkin im GesprächKLIMADEBATTE: Wenn US-Ökonom Jeremy Rifkin über den Zusammenbruch der auf fossilen Energien beruhenden Zivilisation spricht, geraten Führungskräfte in Panik.
50
[€]Der Wert der digitalen WirtschaftErik Brynjolfsson, Avinash CollisÖKONOMIE: Was wäre es Ihnen wert, einen Monat lang auf Wikipedia zu verzichten? Mit Fragen wie dieser lässt sich das veraltete Konzept des Bruttoinlandsprodukts modernisieren. Denn darin kommen kostenlose digitale Güter kaum vor.
60
[€]Enttäuschte ErwartungenPeter Capelli, Liat EldorPERSONAL: Mitarbeiterbefragungen machen viel Arbeit und bringen oft wenig. Wer das Engagement der Belegschaft verbessern will, sollte Alternativen suchen.
64
[€]Das ethische UnternehmenNicholas Epley, Amit KumarORGANISATION: Manche Mitarbeiter lassen sich auch von ausgeklügelten Complianceprogrammen nicht davon abhalten, gegen Regeln zu verstoßen. Zielführender ist eine Kultur, die prosoziales Verhalten belohnt.
72
[€]Schluss mit der KlüngeleiHeidi K. Gardner, Randall S. PetersonKOMMUNIKATION: Aufsichtsräte führen oft Nebengespräche jenseits der offiziellen Sitzungen. Das kann erhebliche Probleme bereiten. Was hilft, sind klare Regeln.
80
[€]„Luxus ist, Wünsche zu erfüllen“Horst Schulze im GesprächKUNDENSERVICE: Beim Service lässt er nichts anderes als Exzellenz gelten. Ritz-Carlton-Mitgründer Horst Schulze über seine Herkunft aus einem Moseldorf, seine Lösung für verärgerte Gäste und das höchste Ziel jedes Unternehmens.

AKADEMIE

86
[€]Guck mal, was ich kann, Chef!Melissa RaffoniKARRIERE: So machen Sie die Führungsriege auf sich aufmerksam, ohne Ihren direkten Vorgesetzten zu übergehen. Ein Zehn-Punkte-Plan.
90
[€]Motiviert ohne DeadlineElizabeth Grace SaundersSELBSTMANAGEMENT: Sie haben ein Projekt, aber keinen konkreten Abgabetermin? Dann sorgen Sie doch selbst für den nötigen Druck.
92
[€]Unternehmerin oder Angestellte?Sophus A. ReinertFALLSTUDIE: Ein nigerianisches Start-up für die Produktion von Tomatenmark kommt nicht auf die Füße. Unzählige Probleme belasten die US-Gründerin. Da bietet ihr ein Venture-Capital-Unternehmen einen Job an. Soll sie ihn annehmen?
98
[€]LesenswertAus dem Buch des Zappos-CEOs Tony Hsieh hat der Co-Gründer von Runtastic die ultimative Motivation gezogen. Plus: aktuelle Rezensionen.
100
[€]Executive Summaries
106
[€]Fünf Minuten mit ... Anna HazareDer „moderne Gandhi“ Indiens hat ein Jahr lang freiwiliig die Straße seines Dorfes gekehrt, bis die Leute ihn als Führungsfigur anerkannten.
Nach oben