Was die Wirtschaft umwälzt

CLAYTON CHRISTENSEN:

HBM Dezember 2010

WERK UND WIR­KUNG

Mit­te der 70er Jah­re galt der US-Kon­zern Di­gi­tal Equip­ment Cor­po­ra­ti­on (DEC) als Ti­tan der Rech­ner­in­dus­trie. Sei­ne klo­bi­gen, bis zu 200 000 Dol­lar teu­ren und ex­trem leis­tungs­star­ken Groß­rech­ner wa­ren Stan­dard in der Ge­schäfts­welt. DEC kon­zen­trier­te sich auf die Be­dürf­nis­se der Stamm­kun­den, stat­te­te sei­ne Ge­rä­te so­gar mit noch mehr Ka­pa­zi­tät aus und nahm die auf­kom­men­de Kon­kur­renz - die Per­so­nal Com­pu­ter - nicht ernst. Das soll­te sich rä­chen: Nach ver­lus­t­rei­chen Jah­ren wur­de DEC von Com­paq ge­schluckt.
Har­vard-Pro­fes­sor Clay­ton Chris­ten­sen ana­ly­sier­te Si­tua­tio­nen wie die von DEC. Er ent­deck­te Ende der 90er Jah­re ein Phä­no­men, das er das Di­lem­ma des In­no­va­tors nann­te (Innovator's Di­lem­ma), und wur­de da­mit be­rühmt. Eta­blier­te Un­ter­neh­men be­müh­ten sich zwar, Kun­den­wün­sche ganz ge­nau zu er­for­schen, so Chris­ten­sen, schaff­ten es aber nicht, bahn­bre­chen­de In­no­va­tio­nen dar­aus ab­zu­lei­ten. DEC ver­bes­ser­te sei­ne Ge­rä­te kon­ti­nu­ier­lich - durch Su­stai­ning In­no­va­ti­ons (kon­ti­nu­ier­li­che In­no­va­tio­nen) -, konn­te sich da­mit aber nicht vor neu­er Kon­kur­renz schüt­zen. Ap­p­le oder Com­mo­do­re er­kann­ten den Be­darf für Klein­com­pu­ter. Durch ihre dis­rup­ti­ve In­no­va­ti­on - eine plötz­li­che, ein­schnei­den­de Neue­rung - wur­de der Com­pu­ter­markt kom­plett um­ge­krem­pelt.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
7.221
Nachdrucknummer:
201012092
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben