Die Spreu vom Weizen trennen

HBM November 2019

Als ich an ei­nem Ok­to­ber­tag 2014 auf den Fir­men­park­platz ein­bog, sah ich über­all Ein­satz­wa­gen der Feu­er­wehr. Bei mei­nem letz­ten Be­such hier am Stamm­sitz des Un­ter­neh­mens Trae­ger hat­te ich be­kannt ge­ge­ben, dass der Out­door-Grill-Fa­bri­kant, des­sen CEO ich seit Kur­z­em war, sei­nen La­ger- und Trans­port­be­trieb ein­stel­len und an UPS aus­la­gern wür­de. Die­ser Schach­zug war stra­te­gisch sinn­voll, und wir hat­ten den paar Dut­zend Mit­ar­bei­tern, die da­von be­trof­fen wa­ren, groß­zü­gi­ge Ab­fin­dun­gen und eine Out­pla­ce­ment-Be­ra­tung an­ge­bo­ten. Doch die Nach­richt war nicht gut an­ge­kom­men. Kaum war ich aus­ge­stie­gen, er­fuhr ich, dass ei­ner un­se­rer Sat­tel­schlep­per in Flam­men stand. Der Ver­ant­wort­li­che wur­de nie ge­fun­den, aber nie­mand zwei­fel­te dar­an, dass es Brand­stif­tung war.
Ich be­rief mein Lei­tungs­team ein, und ge­mein­sam über­leg­ten wir, wie mit die­sem Vor­fall am bes­ten um­zu­ge­hen war. Ein Ma­na­ger er­zähl­te, dass am glei­chen Vor­mit­tag in ei­nem Büro in Ala­ba­ma ein ver­är­ger­ter An­ge­stell­ter wild um sich ge­schos­sen und ei­ni­ge sei­ner Kol­le­gen ge­tö­tet hat­te. Die­se Tat führ­te uns vor Au­gen, wie viel schlim­mer es bei Trae­ger mög­li­cher­wei­se noch kom­men könn­te. Etwa eine Stun­de spä­ter steck­te ein lang­jäh­ri­ger Mit­ar­bei­ter den Kopf durch die Tür und sag­te: „Man mun­kelt, dass heu­te noch et­was pas­sie­ren wird.“ Mir war klar, dass ich um­ge­hend vor die Be­leg­schaft tre­ten und et­was sa­gen muss­te. Ich war ner­vös. Es war das ers­te Mal, dass ich mich bei der Ar­beit nicht si­cher in mei­ner Haut fühl­te.
Es gibt kei­nen Leit­fa­den da­für, wie man sich am bes­ten ver­hält, wenn Mit­ar­bei­ter an­fan­gen, Fir­me­nei­gen­tum in Brand zu ste­cken, oder sich eine Meu­te­rei an­bahnt. Und die­se Vor­fäl­le wa­ren lei­der nur Sym­pto­me ei­nes grö­ße­ren Pro­blems: In un­se­rem Un­ter­neh­men herrsch­te ein ver­gif­te­tes Ar­beits­kli­ma, das in all­ge­mei­nem Miss­trau­en, ne­ga­ti­ver Grund­stim­mung und ei­nem starr­köp­fi­gen Boy­kott jeg­li­cher Form von Zu­sam­men­ar­beit zum Aus­druck kam. Als neu­er CEO hat­te ich mo­na­te­lang ver­sucht, eine Lö­sung zu fin­den. Der Tag, an dem der Lkw brann­te, mar­kier­te einen Wen­de­punkt: Ich er­kann­te, dass wir die Un­ter­neh­mens­kul­tur er­set­zen und eine von Grund auf neue auf­bau­en muss­ten.

Der Reiz des Un­ter­neh­mer­tums
Mein Weg zum Vor­stands­ses­sel von Trae­ger war, ge­lin­de ge­sagt, al­les an­de­re als ge­rad­li­nig ver­lau­fen. Wie vie­le jun­ge Men­schen hat­te ich in mei­nen Zwan­zi­gern kei­ne rech­te Ah­nung, was ich ei­gent­lich ma­chen woll­te. Nach dem Col­le­ge ar­bei­te­te ich drei Jah­re für eine Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Dort lern­te ich viel, doch ge­mocht habe ich es nicht. An­schlie­ßend ver­brach­te ich sechs Mo­na­te als Day­tra­der an der Bör­se – der stres­sigs­te und zu­gleich an­re­gends­te Job, den ich je hat­te. Dann un­ter­stütz­te ich ein Un­ter­neh­men beim Auf­bau ei­ner Ho­tel­ket­te. Schließ­lich schrieb ich mich an der Har­vard Busi­ness School ein. Aber als ich 2002 – in den Nach­we­hen der Dot­com-Re­zes­si­on – mei­nen Ab­schluss mach­te, zeig­ten aus­schließ­lich Con­sul­ting- und Im­mo­bi­lienent­wick­lungs­fir­men In­ter­es­se, da ich laut mei­nem Le­bens­lauf nur auf die­sen Ge­bie­ten Er­fah­rung hat­te. Doch mir stand der Sinn nach et­was an­de­rem.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
5
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
26.756
Nachdrucknummer:
201911072
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben