Undank ist der Lohn

VERTEIDIGEN SIE IHRE FORSCHUNG:

HBM September 2019

Herr John­son, soll­ten wir bei der Ar­beit we­ni­ger hilfs­be­reit sind?
JOHN­SON Un­se­re Er­geb­nis­se deu­ten dar­auf hin, dass wir vor­sich­tig sein soll­ten, wenn wir un­ge­fragt Hil­fe an­bie­ten. Uns wird häu­fig ge­sagt, dass es gut sei, proak­tiv zu un­ter­stüt­zen, vor al­lem bei Team­mit­glie­dern. Aber es ist wich­tig zu er­ken­nen, dass die Zeit und der Auf­wand, den Sie in die Hil­fe in­ves­tie­ren – und von ih­rer ei­ge­nen Ar­beit ab­zwei­gen –, mög­li­cher­wei­se nicht ge­wür­digt wird. Laut un­se­rer Stu­die wird der Emp­fän­ger der Hil­fe in den meis­ten Fäl­len kei­ne Dank­bar­keit zei­gen. Sie wer­den durch die Un­ter­stüt­zung kei­ne po­si­ti­ve psy­cho­lo­gi­sche Wir­kung er­fah­ren. Auch 24 Stun­den spä­ter wer­den Sie sich noch we­ni­ger be­zie­hungs­ori­en­tiert, we­ni­ger ko­ope­ra­tiv und we­ni­ger ener­gie­ge­la­den bei der Ar­beit füh­len.

Aber wenn ich mer­ke, dass je­mand Schwie­rig­kei­ten hat, soll­te ich dann nicht trotz­dem ein­grei­fen? An­statt dar­über nach­zu­den­ken, ob al­len da­bei warm ums Herz wird?
JOHN­SON Mei­ne Co-Au­to­ren und ich wür­den Ih­nen ra­ten, es sich zwei­mal zu über­le­gen. Ers­tens ver­ste­hen Sie als Be­ob­ach­ter von au­ßen das Pro­blem viel­leicht nicht voll­um­fas­send. Ihr Ur­teils­ver­mö­gen kann von Vor­ur­tei­len ge­prägt sein, durch Pro­jek­tio­nen oder se­lek­ti­ve Wahr­neh­mung. Wahr­schein­lich müs­sen Sie eine Men­ge ko­gni­ti­ver Res­sour­cen ein­set­zen, um her­aus­zu­fin­den, was wirk­lich los ist, ohne Ga­ran­tie, dass Sie Ih­rem Kol­le­gen tat­säch­lich die Un­ter­stüt­zung ge­ben, die er braucht. Zwei­tens hät­te die Per­son das Pro­blem viel­leicht lie­ber al­lein ge­löst, um dar­aus zu ler­nen. Wenn Sie un­auf­ge­for­dert da­zwi­schen­fun­ken, be­dro­hen Sie wo­mög­lich das Au­to­no­mie­emp­fin­den Ih­res Kol­le­gen, sein Ge­fühl, gut im Job zu sein, und Sie be­schä­di­gen zu­sätz­lich sein Selbst­wert­ge­fühl.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
2
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
10.774
Nachdrucknummer:
201909016
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben