Wachstum: Sind Skaleneffekte ein Mythos?

HBM März 2019

Je­der BWL-Stu­dent lernt im ers­ten Se­mes­ter: Wenn die pro­du­zier­te Men­ge steigt, sin­ken die Kos­ten pro Ein­heit. Der Grund: Fix­kos­ten und Ge­mein­kos­ten kön­nen auf eine grö­ße­re Zahl von Ein­hei­ten auf­ge­teilt wer­den – ein Phä­no­men, das man Ska­len­ef­fek­te nennt. Un­zäh­li­ge Busi­ness­plä­ne und In­ves­ti­ti­ons­vor­schlä­ge hän­gen von die­ser An­nah­me ab – und von der lo­gi­schen Kon­se­quenz, dass die Ge­winn­span­ne bei hö­he­ren Um­sät­zen grö­ßer ist.

Quel­le: Ay­te­kin Er­tan et al.: „The Long-Run Ave­ra­ge Cost Puzz­le“, Wor­king Pa­per, Mai 2018
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
5
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
22.884
Nachdrucknummer:
201903012
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben