Kontrolleure ohne Plan

HBM Dezember 2018

Wenn Un­ter­neh­men in die Kri­se ge­ra­ten, steht schnell das Ma­na­ge­ment in der Kri­tik: Der Vor­stand habe die falsche Stra­te­gie ver­folgt, heißt es, oder der CEO habe Markt­ver­än­de­run­gen nicht er­kannt. Wenn es hart auf hart kommt, schla­gen auch Auf­sichts­rä­te gern in die­se Ker­be. Bricht ein Macht­kampf aus, zie­hen der Vor­stands­chef und sein Team meist den Kür­ze­ren.
Da­bei stellt sich die Fra­ge: Wel­che Rol­le spielt der Auf­sichts­rat selbst beim Ver­sa­gen des Un­ter­neh­mens? Klar ist: Vom Ta­ges­ge­schäft hat er die Fin­ger zu las­sen. Für die Stra­te­gie aber ist er als über­wa­chen­des und be­ra­ten­des Gre­mi­um mit­ver­ant­wort­lich. Im­mer­hin hat er die stra­te­gi­schen Wei­chen­stel­lun­gen des Ma­na­ge­ments ab­ge­seg­net. Der Deut­sche Cor­po­ra­te Go­ver­nance Ko­dex be­sagt: „Der Vor­stand stimmt die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung des Un­ter­neh­mens mit dem Auf­sichts­rat ab und er­ör­tert mit ihm in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den den Stand der Stra­te­gieum­set­zung.“
Wich­tig ist dies, wenn sich eine Bran­che ra­sant ver­än­dert – der­zeit zu be­ob­ach­ten etwa in der Au­to­mo­bil­in­dus­trie und im Ener­gie­sek­tor. Auf­sichts­rä­te müs­sen si­cher­stel­len, dass der Vor­stand recht­zei­tig auf Markt­ver­än­de­run­gen rea­giert. Aber sind die Man­dats­trä­ger dazu in der Lage? Und sind sie sich ih­rer Auf­ga­be über­haupt be­wusst?
In ei­ner wis­sen­schaft­li­chen Un­ter­su­chung sind Jörn Hopp­mann, Flo­ri­an Nä­ge­le und Bas­ti­en Gi­rod von der ETH Zü­rich die­sem The­ma nach­ge­gan­gen. Ihre Er­kennt­nis: Die Ant­wort auf bei­de Fra­gen lau­tet in nicht we­ni­gen Fäl­len Nein. Statt Vor­stän­de bei ei­ner stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung kon­struk­tiv zu be­glei­ten, kön­nen Auf­sichts­gre­mi­en die­se maß­geb­lich ver­zö­gern. Der Stu­dien­ti­tel: „Boards as a Sour­ce of In­er­tia“ – „Auf­sichts­rä­te als ein Grund für Still­stand“.
Die For­scher ana­ly­sier­ten für ihre Stu­die die Ver­wal­tungs­rä­te von zehn Schwei­zer Un­ter­neh­men. Die eid­ge­nös­si­sche Va­ri­an­te des Auf­sichts­rats muss ei­ni­ge zu­sätz­li­che Auf­ga­ben er­fül­len. So ist der Ver­wal­tungs­rat per Ge­setz auch für die Ober­lei­tung des Un­ter­neh­mens und da­mit für die Be­stim­mung der Stra­te­gie ver­ant­wort­lich. Bei den Un­ter­neh­men han­del­te es sich um Ener­gie­ver­sor­ger, eine Bran­che also, die sich an neue Tech­no­lo­gi­en, Vor­schrif­ten und Markt­be­din­gun­gen an­pas­sen muss. Die Wis­sen­schaft­ler be­stimm­ten zu­nächst aus In­for­ma­ti­ons­quel­len wie Jah­res­be­rich­ten, Pres­se­mit­tei­lun­gen und Zei­tungs­ar­ti­keln das Aus­maß des Wan­dels in den Un­ter­neh­men von 2009 bis 2015. Dann führ­ten sie In­ter­views mit den CEOs so­wie mit Ver­wal­tungs­rats­mit­glie­dern. In je­dem Un­ter­neh­men gab es vier bis sechs Ge­sprächs­part­ner. Die Au­to­ren woll­ten wis­sen, wel­che Rol­le die Ver­wal­tungs­rä­te bei stra­te­gi­schen Be­wer­tun­gen und An­pas­sun­gen spiel­ten, wie die Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ma­na­ge­ment funk­tio­nier­te und wie die Gre­mi­en Ent­schei­dun­gen tra­fen, sich selbst hin­ter­frag­ten so­wie ihre Struk­tur und Fä­hig­kei­ten wei­ter­ent­wi­ckel­ten.

Quel­le: Jörn Hopp­mann et al.: „Boards as a Sour­ce of In­er­tia: Ex­ami­ning the In­ter­nal Chal­len­ges and Dy­na­mics of Boards of Di­rec­tors in Ti­mes of En­vi­ron­men­tal Dis­con­ti­nui­ties“, Aca­de­my of Ma­na­ge­ment Jour­nal, Mai 2018
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
19.829
Nachdrucknummer:
201812010
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben