Ideen aus der Minibar

VERTEIDIGEN SIE IHRE FORSCHUNG:

HBM Juli 2018

Macht uns Al­ko­hol also tat­säch­lich krea­ti­ver?
JA­ROSZ Von Schrift­stel­lern, Künst­lern und Kom­po­nis­ten hört man häu­fig, dass Al­ko­hol ihre Krea­ti­vi­tät be­flü­ge­le. Auch an­de­re Men­schen sa­gen, dass sie nach ein paar Drinks bes­se­re Ide­en hät­ten. Wir woll­ten Be­wei­se da­für fin­den und ha­ben uns die­ses klei­ne Ex­pe­ri­ment aus­ge­dacht. Wir ha­ben den Teil­neh­mern 15 Fra­gen ge­stellt, die aus ei­nem Be­wer­tungs­ver­fah­ren für krea­ti­ve Pro­blem­lö­sun­gen stam­men, dem Re­mo­te As­so­cia­tes Test, RAT. Zum Bei­spiel: Wel­ches Wort passt zu „Fisch“, „Mine“ und „Rausch“? Die Ant­wort lau­tet „Gold“. Wir fan­den her­aus, dass die An­ge­trun­ke­nen zwei bis drei Auf­ga­ben mehr lö­sen konn­ten als Teil­neh­mer, die kei­nen Al­ko­hol ge­trun­ken hat­ten. In­ner­halb der Ant­wort­zeit von ei­ner Mi­nu­te ka­men sie auch schnel­ler auf die Lö­sung. Das hat uns so­gar noch mehr über­rascht.

Al­ko­hol ver­lang­samt un­se­re Ge­dan­ken­gän­ge also gar nicht?
JA­ROSZ Doch, schon. Aber die krea­ti­ve Pro­blem­lö­sung ist ein Be­reich, in dem sich al­ko­hol­be­dingt feh­len­de Kon­zen­tra­ti­on tat­säch­lich po­si­tiv aus­wirkt. Bei Auf­ga­ben wie dem RAT ist es wich­tig, sich nicht auf sei­nen ers­ten Lö­sungs­ge­dan­ken zu ver­stei­fen. Al­ko­hol scheint da­bei zu hel­fen, auch in ab­we­gi­ge Rich­tun­gen zu den­ken. Nach dem Ex­pe­ri­ment ha­ben wir die Teil­neh­mer ge­fragt, ob sie mehr auf stra­te­gi­sches Den­ken oder auf plötz­li­che Ein­fäl­le ge­setzt ha­ben. Die An­ge­trun­ke­nen ha­ben dem­nach in 10 Pro­zent mehr Fäl­len spon­ta­ne Lö­sun­gen ge­fun­den. Auf das Wort „Gold“ kom­men Teil­neh­mer viel­leicht auch, wenn sie alle As­so­zia­tio­nen zu „Fisch“ durch­ge­hen. Aber wenn die Auf­ga­ben schwie­ri­ger wer­den, etwa bei den Wör­tern „Haut“, „Mar­sch“ und „Kiel“, kom­men Teil­neh­mer mit dem An­satz nicht wei­ter. Wahr­schein­lich blei­ben sie län­ger bei falschen Lö­sun­gen hän­gen, be­vor sie auf die rich­ti­ge Ant­wort kom­men – in die­sem Fall „Gän­se“. Stel­le ich da­ge­gen ma­the­ma­ti­sche Be­rech­nun­gen zur Steue­rung ei­ner Ma­schi­ne auf, soll­te ich na­tür­lich nüch­tern sein.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
13.007
Nachdrucknummer:
201807016
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben