Von Fachkräften und Robotern

Reshoring:

Heft 6/2019
Ein Roboterarm bei Sohlenproduktion von Sportschuhen von Adidas in Ansbach (Bayern).
Hannah Hlavacek/Adidas AG/dpa

Ein Roboterarm bei Sohlenproduktion von Sportschuhen von Adidas in Ansbach (Bayern).

Die zunehmende Automatisierung führt dazu, dass Unternehmen ihre in Billiglohnländer ausgelagerte Produktion wieder zurück in die Heimat holen - und sogenanntes Reshoring (statt Offshoring) betreiben. Eine Studie der Uni Göttingen von Astrid Krenz, Klaus Prettner und Holger Strulik zeigt nun, dass durch die Heimkehr aus zumeist asiatischen Ländern insbesondere hoch qualifizierte Mitarbeiter stärker nachgefragt werden.

Die Forscher erkannten im beobachteten Zeitraum von 2000 bis 2014 einen positiven Trend hin zum Reshoring, lange vor der neu aufkommenden Protektionismuspolitik einiger Länder. Als Gründe sehen sie die steigenden Arbeitskosten in früheren Offshore-Zielen (wie beispielsweise China) sowie eine Effizienzsteigerung durch den Einsatz von Robotern. Darüber hinaus ziehen viele Unternehmen die heimische Produktion vor, um flexibler zu werden oder die Qualität der Produktionsprozesse besser kontrollieren zu können.

Ein Beispiel ist Adidas: Der Sportartikler hat in jüngster Zeit seine Produktion von China und Indien nach Deutschland und in die USA zurückverlagert. Aus den einst 1000 Arbeitsplätzen in einer typischen asiatischen Fabrik wurden 160 Arbeitsplätze in den Industrieländern. Die meisten davon entfallen auf Fachkräfte wie Maschinenbauer. Denn nun stricken, nähen, schneiden und verkleben Roboter statt Arbeiter die neuen Sportschuhe. Einen Produktionsschritt jedoch schaffen die Maschinen noch nicht: die Schnürsenkel in die Schuhe zu fädeln. Hier müssen weiterhin Menschen ran.

Quelle: Astrid Krenz, Klaus Prettner, Holger Strulik: "Robots, Reshoring, and the Lot of Low-Skilled Workers", Center for European Governance and Economic Development Research, Juli 2018

Diese und weitere Meldungen zu aktuellen Studien und Trends finden Sie im neuen Harvard Business Manager.

Ausgabe 6/2019


Die Wahrheit über Innovation

Kreativität ist nur der Anfang - was wirklich zählt, sind Führung und Disziplin

Artikel
© Harvard Business Manager 6/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben