Allzu perfekt ist gar nicht gut

Personal:

Heft 3/2019
Getty Images

Wenn Bewerber im Jobinterview ihre größte Schwäche nennen sollen, hält es so mancher Kandidat für clever, "Perfektionismus" zu antworten. Doch das ist keine gute Idee - jedenfalls nicht, wenn Personalverantwortliche die Ergebnisse einer neuen Metastudie kennen.

Darin kommen US-Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Perfektionisten zwar eine höhere Arbeitsmotivation besitzen, engagierter sind und länger arbeiten als ihre Kollegen. Sie zeigen jedoch weder bessere noch schlechtere Leistungen als andere. Dafür leiden sie sehr viel häufiger unter psychischen Störungen wie Burn-out, Stress, Arbeitssucht, Angst und Depressionen.

In der Perfektionismusforschung unterscheidet man zwei Typen: 1. den exzellenzorientierten Perfektionisten, der an sich selbst und andere höchste Leistungsansprüche stellt; und 2. den fehlervermeidenden Perfektionisten, der sich ständig darum sorgt, dass seine Arbeit nicht gut genug sein könnte und er dadurch womöglich die Anerkennung anderer Menschen verliert.

Wie die Autoren der Metaanalyse feststellten, waren die positiven Effekte von Perfektionismus - höhere Motivation & Co. - bei den exzellenzorientierten Mitarbeitern intensiver ausgeprägt. Fehlervermeidende Perfektionisten dagegen litten stärker unter den negativen Effekten wie Burn-out.

Führungskräfte sollten ihre Erwartungen gegenüber Perfektionisten daher sehr viel konkreter formulieren und ihnen eine gewisse Toleranz für Fehler einräumen, empfehlen die Forscher. "Anstatt Mitarbeiter zu ermutigen, 'perfekt' zu sein, haben Unternehmen mehr davon, wenn sie sich mit ,gut genug' begnügen."

Quelle: Dana Harari et al.: "Is perfect good? A meta-analysis of perfectionism in the workplace", Journal of Applied Psychology, Oktober 2018

Diese und weitere Meldungen zu aktuellen Studien und Trends finden Sie im aktuellen Harvard Business Manager.

Ausgabe 3/2019


Das Darwin-Prinzip

Effizienz ist nicht alles - Wie Unternehmen anpassungsfähiger werden

Artikel
© Harvard Business Manager 3/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben