"Stephen Hawkings Buch ist ein Must-read"

Freizeit:

Heft 7/2019
DPA

Regelmäßig bitten wir Topmanager um Empfehlungen: Was lesen Sie gerade? Wo waren Sie und wem folgen Sie?


Was ich lese

Viel zu lesen gehört zu meiner täglichen Routine, privat und beruflich. Das beginnt nach dem Familienfrühstück mit einer Tasse Kaffee. Und fast jeder Abend endet wieder mit Lesen.

In meiner Freizeit lese ich querbeet und in jedem Format: von digital bis gedruckt. Das kann der Zeitungsartikel über das letzte Spiel des 1. FC Kaiserslautern sein - meinem Lieblingsverein. Das kann ein guter Krimi im Taschenbuchformat sein oder ein Sachbuch auf meinem E-Reader. Bei der Menge fällt es mir schwer, ein Lieblingsbuch auszuwählen. Aber "Herr der Ringe" und "Per Anhalter durch die Galaxis" haben mir sehr viel Freude bereitet.

Meinen letzten Sommerurlaub habe ich mit der Familie in der Wildnis des Yukon verbracht. Deshalb haben wir Jack London und Robert W. Service gelesen. Beide haben diesen atemberaubenden Ort als Kulisse für ihre Geschichten gewählt. Gerade habe ich Stephen Hawkings "Kurze Antworten auf große Fragen" gelesen - für mich ein Must-read.

Auch bei der Arbeit spielt Lesen eine große Rolle: Bei Amazon verfassen wir häufig sogenannte 6-Pager, die auf sechs Seiten innovative Ideen beschreiben, die wir angehen wollen. In unregelmäßigen Abständen veranstalten wir zudem Buchklubs, bei denen alle dasselbe Buch lesen. Wir unterhalten uns dann darüber, welchen Bezug das zu unseren Kunden und unserer Arbeit hat.


Was ich sehe

Ich liebe Serien und Sport - vor allem Fußball. Gerade schaue ich die nächste Staffel von "The Man in the High Castle" sowie die letzte Staffel von "House of Cards". Auf meiner Wunschliste steht danach " Beat ". Als Nächstes will ich mir "Aufbruch zum Mond" anschauen, da ich seit Kindheitstagen ein echter Space-Fan bin.


Wem ich folge

Ich folge keiner speziellen Person, sondern orientiere mich an Themen. Mich interessieren dabei vor allem Trends, die für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter relevant sind. Irgendwann habe ich mich entschieden, nur auf LinkedIn aktiv zu sein. Twitter, Facebook, Instagram und Co. habe ich zwar auf dem Radar, verbringe aber aktiv wenig Zeit damit.

Ausgabe 7/2019
Harvard Business Manager


Der digitale Kunde

Was Sie tun müssen, damit er bei Ihnen kauft - und nicht bei Amazon

Artikel
© Harvard Business Manager 7/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben