Keine Beförderung für die Generation X

Karriere:

Heft 11/2019
Getty Images

Sie müssten jetzt eigentlich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere sein: die Vertreter der sogenannten Generation X, geboren zwischen 1965 und 1980, die in ihrer Jugend häufig als oberflächliche, konsumfreudige Egoisten galten.

Wie alle Generationen sind sie mit zunehmendem Alter reifer, verantwortungsbewusster geworden. Heute besetzen sie weltweit die Mehrheit aller Führungspositionen. Doch eine neue Studie enthüllt, dass die Generation X bei Beförderungen häufiger übergangen wird als andere Generationen.

Eine Datenanalyse von mehr als 25.000 Managern verschiedener Länder und Branchen zeigt, dass 66 Prozent der Führungskräfte aus der Generation X in den vergangenen fünf Jahren nur maximal eine einzige Beförderung erhalten haben. Zum Vergleich: Nur 52 Prozent der Millennials (geboren von den frühen 80er bis späten 90er Jahren) und 58 Prozent der Babyboomer (geboren nach dem Zweiten Weltkrieg bis Mitte der 60er Jahre) sagten das ebenfalls von sich.

Die Vertreter der anderen Generationen wurden im gleichen Zeitraum doppelt so oft oder häufiger befördert. Schon seit mehreren Jahren liegt die Beförderungsrate bei der Generation X etwa 20 bis 30 Prozent unterhalb der der Millennials.

Der Grund dafür liegt einerseits im Unwillen vieler Babyboomer, in Rente zu gehen. Manche zögern ihren Ruhestand wegen finanzieller Unsicherheiten und steigender Gesundheitskosten hinaus. Andererseits stehen Millennials schon seit Jahren im Zentrum medialer Aufmerksamkeit; sie gelten als die erste digital aufgewachsene Generation und sind in Unternehmen entsprechend begehrt.

Doch obwohl Führungskräfte der Generation X so oft übergangen werden, sind sie ziemlich loyal: Nur 37 Prozent überlegen, ihren aktuellen Job für einen Karrieresprung aufzugeben - das sind 5 Prozentpunkte weniger als bei der Millennial-Generation.

Allerdings sei ihre Enttäuschung in den vergangenen Jahren gewachsen, warnt Studienautorin Stephanie Neal: "Die Frustration von Führungskräften dieser Generation im oberen Management steuert auf eine Bruchstelle zu. Unternehmen laufen Gefahr, einige ihrer leistungsfähigsten Führungskräfte zu verlieren, wenn sie sich nicht größere Mühe geben, diese zu halten."

Diese und weitere Meldungen zu aktuellen Studien und Trends finden Sie im neuen Harvard Business Manager.

Ausgabe 11/2019


Die Marvel-Methode

Wissenschaftler entschlüsseln das Innovationsgeheimnis des erfolgreichsten Filmstudios der Welt

Quelle: "The Hidden Potential of Generation X", DDI, Dezember 2018

Artikel
© Harvard Business Manager 11/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben