Neues Spiel

Corona:

19. Mai 2020

Die wichtigsten Inhalte der Ausgabe Juni 2020


Schwerpunkt Strategie

Die deutsche Wirtschaft befindet sich im größten Schock seit der Weltwirtschaftskrise vor 90 Jahren. Wenn die Krise überwunden ist - und den Zeitpunkt kann niemand vorhersehen -, werden Unternehmen veränderte Spielregeln im Wettbewerb vorfinden. Gewinner werden jene Firmen sein, die strategisch klug auf die neue Situation reagieren. Dabei sind 15 Maßnahmen entscheidend.

Einmal sind dies typische Kriseninstrumente wie Liquiditätssicherung, Kostensenkung und Ankurbeln des Umsatzes. Darüber hinaus müssen Unternehmen aber auch Szenarien für sich und ihre Wettbewerber entwickeln, sich von staatlicher Unterstützung unabhängig machen, Resilienz aufbauen sowie wichtige Mitarbeiter halten und weiterentwickeln.

Fast alle Manager waren vom Ausmaß des Schocks überrascht. Doch nach dem ersten Krisenmanagement richten sie ihren Blick schon wieder nach vorn. Eine Umfrage unter Führungskräften aus Lebensmittelhandel, Produktion, Politik, Beratung, Hochschule, Film und Schifffahrt zeigt, wo deutsche Führungskräfte jetzt ihre Schwerpunkte setzen.

Strategische Planung ist in unsicheren Zeiten schwierig. Eine Methode aus der Zukunftsforschung schafft hier Abhilfe. Manager können damit auch langfristige Trends berücksichtigen, wenn sie über die Neuausrichtung ihres Unternehmens entscheiden.

Die Organisation ihrer Mitarbeiter im Homeoffice stellte Führungskräfte anfangs vor Probleme; mittlerweile sind die Abläufe eingespielt. Was heißt das für die Zukunft? Digitale Arbeit hat drei Aspekte: Meetings, Zusammenarbeit und Events. Manager, die Vor-Ort-Treffen dauerhaft ins Internet verlegen, sollten einige Regeln beachten.

Sanierer gelten als knallharte Typen. Ihre Aufgabe ist die Kostensenkung, oft verbunden mit Entlassungen. Doch das sei nur die halbe Wahrheit, sagt der Strategieprofessor Achim Schmitt im Interview. Gerade in schlechten Zeiten muss es darum gehen, die Mitarbeiter bei der Stange zu halten und das künftige Wachstum nicht aus den Augen zu verlieren.

[mehr lesen]


Weitere Themen


Marketing
Bessere Onlinebewertungen
Viele Bewertungsportale halten nicht, was sie versprechen. Wer ein System entwickeln will, auf das sich die Kunden verlassen können, braucht vor allem ein durchdachtes Designkonzept.
Geoff Donaker et al.
[mehr lesen]

Führung
Vertrauensfrage
Wollen Führungskräfte verlorenes Vertrauen ihrer Mitarbeiter zurückgewinnen, müssen sie ihren "Wackelpunkt" finden - und gezielt daran arbeiten.
Frances Frei, Anne Morriss
[mehr lesen]

Psychologie
Angst ist ansteckend
Durch Nachrichten und soziale Medien infizieren wir uns schnell mit der Angst anderer Menschen. Doch es gibt ein Gegenmittel: Achtsamkeit.
Judson Brewer
[mehr lesen]

Verhandeln
Richtig verhandeln in der Krise
In Notsituationen funktioniert das bekannte Harvard-Konzept für Verhandlungen nicht mehr. Ein anderer Ansatz verspricht mehr Erfolg.
Adil Najam
[mehr lesen]

Fünf Minuten mit
Marie Kondo
Warum es für die Ordnungsexpertin so wichtig ist, Ziele festzulegen, und wer es schafft, sie aus der Ruhe zu bringen.
[mehr lesen]

Ausgabe 6/2020


Neues Spiel

Krisenmanagement - Risiken erkennen, Ziele anpassen, Möglichkeiten nutzen. So greifen Sie jetzt an.

Newsletter "Executive Summary"
Die Redaktion stellt Ihnen jeden Monat den Schwerpunkt und die wichtigsten Beiträge aus der neuen Ausgabe des Harvard Business Managers vor. Pünktlich zum Hefterscheinen in Ihrem Postfach.
Artikel
© Harvard Business Manager 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben