Wissen für Ihren Erfolg

Jubiläum:

17. September 2019

Die wichtigsten Inhalte der Ausgabe Oktober 2019


Schwerpunkt 40 Jahre HBM
Im Harvard Business Manager zeigen wir seit vier Jahrzehnten, wie sich aktuelle Erkenntnisse der Managementforschung in die Praxis umsetzen lassen. Dieses Jubiläum nutzen wir für eine - vorläufige - Bilanz und blicken auf einschneidende Veränderungen und Trends, die das Themenfeld in Zukunft prägen werden. Als der "HARVARDmanager" 1979 auf den Markt kam, war das Magazin als "ein Periodikum neuen Typs" angekündigt. Die Themen waren fortschrittlich. Bis heute finden Wissenschaftler im Harvard Business Manager eine Plattform, die sich nicht ausschließlich an ein akademisches Publikum richtet, sondern in erster Linie an Leserinnen und Leser aus der Praxis. Unsere Autoren sind Wissenschaftler, Berater und Manager, die neue Erkenntnisse zu innovativer Unternehmensführung mit unserer Leserschaft teilen. Drei von ihnen kommen in unserem Schwerpunkt zum Jubiläum zu Wort.

Jörg Rocholl, Präsident der Wirtschaftshochschule ESMT Berlin, beschreibt, wie die Managementforschung in den vergangenen 40 Jahren vor allem durch drei Ereignisse geprägt wurde: die Globalisierung, die Finanzkrise von 2007 bis 2009 und die Digitalisierung vieler Lebens- und Wirtschaftsbereiche. Die Forschung habe mit neuen Theorien darauf reagiert. Wissenschaftliche Meilensteine seien die Arbeiten von John P. Kotter zum Change-Management sowie Michael Porters Fünf-Kräfte-Modell zur Wettbewerbsanalyse.

Cornelius Baur, Deutschland-Chef von McKinsey, hält die Digitalisierung schon heute für den größten Treiber von Veränderungen. Die Arbeitswelt vieler Menschen werde sich grundlegend wandeln, in fast allen Branchen. Unternehmen müssten bereits jetzt dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter die neuen Fähigkeiten erlernen. Um den Wandel zu bewältigen, seien neben digitalen und technischen Kenntnissen vor allem soziale Kompetenzen wichtig. Hochschulen müssten ihre Lernpläne anpassen und zum Beispiel die Themen Datenanalyse und kollaboratives Arbeiten vermitteln, fordert der Berater.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens, zeichnet den Wandel der Managementpraxis in den vergangenen 40 Jahren am Beispiel Siemens nach. In den 80er Jahren war das Unternehmen ein Technologiekonzern mit breitem Portfolio. 2006 stieß es das Kommunikationsgeschäft ab und besteht heute aus sechs Siemens-Unternehmen. Kaeser rückt die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in den Fokus und entwickelt Milton Friedmans Ansatz ("The business of business is business") weiter zu "The business of business is to serve society".

Mit dem Thema Innovation beschäftigt sich Andreas Pinkwart schon seit Jahren, aktuell als Wirtschaftsminister in Nordrhein-Westfalen. Große Durchbrüche werden erst erreicht, wenn Beteiligte aus unterschiedlichen Feldern zusammenarbeiten, sagt er. Innovatives entstehe nicht in den Laboren einsamer Tüftler. Er fordert Manager auf, Ideen von Anfang an global zu denken und vor allem in Wachstumsmärkten zu testen, etwa in Asien.

Nicht alle neuen Erkenntnisse taugen als Orientierung für Manager. Manchen Studien mangelt es an wissenschaftlicher Genauigkeit. Eine Checkliste aus zehn zentralen Fragen an wissenschaftliche Veröffentlichungen hilft bei der Beurteilung.
[mehr lesen]

Besuchen Sie auch unsere Jubiläumsseite im Netz. Dort finden Sie noch mehr zu 40 Jahren HBM und ein attraktives Jubiläumsangebot.


Weitere Themen


Geschäftsmodelle
Strategie braucht Kreativität
Mit etablierten Analysetools allein lassen sich keine neuen bahnbrechenden Strategien entwickeln. Mit diesen vier Ansätzen fördern Sie unkonventionelles Denken. Adam Brandenburger
[mehr lesen]

CEO-Gespräch
"Ich führe nicht nach Theorien, sondern aus Erfahrung"
Porsche-Chef Oliver Blume über die Zukunft von Sportwagen mit Elektroantrieb, die Kunst der Strategieentwicklung und sein Verständnis von Leadership. Oliver Blume im Gespräch
[mehr lesen]

Selbstmanagement
Kleine Geste, große Wirkung
Etwas so Banales wie eine unbeantwortete Mail kann die Beziehung zwischen Kollegen massiv beschädigen. Achten Sie daher im Arbeitsleben auch auf Kleinigkeiten. Kerry Roberts Gibson, Beth Schinoff
[mehr lesen]

Kommunikation
Das Körnchen Wahrheit
Harsche Kritik erschüttert Führungskräfte oft in ihren Grundfesten. Ein paar einfache Regeln helfen, das Gleichgewicht wiederzufinden. Joseph Grenny
[mehr lesen]

Ausgabe 10/2019


Wissen für Ihren Erfolg

Die besten Ideen, Methoden und Strategien - was wirklich zählt im Management

Newsletter "Executive Summary"
Die Redaktion stellt Ihnen jeden Monat den Schwerpunkt und die wichtigsten Beiträge aus der neuen Ausgabe des Harvard Business Managers vor. Pünktlich zum Hefterscheinen in Ihrem Postfach.
Artikel
© Harvard Business Manager 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben