Management-Tipp des Tages 21.09.2018

Verhalten Sie sich als neuer Chef besonnen

Wenn man eine Führungsposition antritt, steht man unter enormem Druck: Man muss sich so schnell wie möglich bewähren und Erfolge vorweisen. Doch wenn Ihre Kollegen das Gefühl haben, dass Sie einfach nur etwas verändern, ohne vorher genau darüber nachgedacht oder sie nach ihrer Meinung gefragt haben, werden Sie wahrscheinlich keinen Erfolg haben.

Also gehen Sie Ihr neues Aufgabenfeld lieber langsam an. Das gilt vor allem für Ihren Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern. Wiederholen Sie die Äußerungen Ihrer neuen Kollegen im Gespräch noch einmal - nicht nur, um sicherzugehen, ob Sie sie wirklich richtig verstanden haben, sondern auch, um ihnen zu zeigen, dass Sie ihnen zuhören. Stellen Sie Fragen, die zum Nachdenken anregen, zum Beispiel: "Was ist hier gerade passiert?" oder "Was können wir daraus lernen?" Mit solchen Fragen zwingen Sie Ihre Gesprächspartner zum Innehalten und beugen übereilten Entscheidungen vor.

Sie sollten auch nicht das Gefühl haben, immer sofort etwas sagen zu müssen. Vor einer Äußerung eine kurze Pause einzulegen, gibt Ihnen die Möglichkeit, Alternativen gegeneinander abzuwägen und sich eine möglichst gute Antwort zu überlegen. Außerdem werden die anderen sich dann fragen, was Ihnen wohl gerade durch den Kopf geht. Das kann sie zu kreativerem Denken anspornen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Zum Archiv der Management-Tipps
Der Management-Tipp des Tages als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben