Management-Tipp des Tages 13.02.2018

So steuern Sie Ihr Image als neuer Vorgesetzter

Wenn Sie Ihre erste Führungsposition antreten, werden Ihre Mitarbeiter Sie zwangsläufig genau beobachten. Ihr Auftreten und Ihr Denken und Handeln können unmittelbare Auswirkungen auf Ihr Team haben. Deshalb ist es so wichtig, Ruhe, Selbstbewusstsein und Kompetenz auszustrahlen, auch wenn Sie noch so gestresst sind.

Schon ein kurzer Moment des Zorns oder der Ungeduld kann sich negativ auf die Arbeitsmoral Ihres Teams auswirken. Denken Sie darüber nach, was für ein Vorgesetzter Sie sein möchten, und halten Sie sich dieses Ideal bei jedem Gespräch mit Ihren Mitarbeitern vor Augen. Beobachten Sie sich selbst, damit Sie es rechtzeitig merken, wenn Sie die Nerven verlieren.

Wenn Sie ruhig und ausgeglichen bleiben, wird Ihr Team auch eher den Mut haben, Ihnen wichtige Informationen zukommen zu lassen - auch wenn es sich dabei um schlechte Nachrichten handeln sollte.


Das könnte Sie auch interessieren:


Der Management-Tipp des Tages nun als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben