Management-Tipp des Tages 06.02.2018

Geben Sie konkrete Karrieretipps

Beförderungsgespräche sind nicht immer einfach - weder für den Mitarbeiter noch für Sie als Vorgesetzten. Ihr erster Impuls besteht bei so einem Gespräch vielleicht darin, zu überlegen, ob dieser Mitarbeiter sich für die neue Position "eignet" oder nicht; doch es ist besser, sich auf seine Fähigkeiten zu konzentrieren.

Fragen Sie sich: "Welche Kompetenzen braucht der Mitarbeiter, um diesen Posten gut ausfüllen zu können?" und geben Sie ihm dann eine entsprechende Antwort. Zum Beispiel: "Dazu müssten Sie sich in Tableau (oder Excel) einarbeiten oder lernen, Präsentationen zu halten."

Einen solchen Bescheid werden Mitarbeiter viel eher akzeptieren als ein abschlägiges "Ich weiß nicht, ob Sie schon die richtigen Voraussetzungen für einen Managementposten mitbringen." Wenn Sie die Position, die er oder sie anstrebt, in die dafür erforderlichen Fähigkeiten aufschlüsseln, entmystifizieren Sie die Beförderung, sodass Sie für die Kandidaten leichter erreichbar wird. Außerdem können Sie einen Antrag auf eine Fortbildungsmaßnahme sehr viel leichter und schneller bewilligen als eine Beförderung.


Das könnte Sie auch interessieren:


Der Management-Tipp des Tages nun als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Die neuesten Blogs
Nach oben