Management-Tipp des Tages 21.04.2017

Nicht jeder mag die gleiche Form von Feedback

Sie schulden Ihren Mitarbeitern konstruktive Kritik. Aber nicht jeder Mensch spricht auf die gleiche Art von Feedback an. Angenommen, eine regionale Vertriebsleiterin begleitet ihr Team gern auf seinen Kundenbesuchen. Im Lauf der Zeit wird sie dabei vielleicht feststellen, dass manche Verkäufer ihre Ratschläge am liebsten gleich nach dem Kundengespräch hören möchten, während andere lieber erst am Ende des Arbeitstags von ihr gecoacht werden möchten.

Wenn Sie Ihre Feedbackmethode individuell auf die Präferenzen Ihrer Mitarbeiter zuschneiden, erhöht sich die Chance, dass diese Ihre Kritik als hilfreich empfinden; und dann werden sie sie auch eher beherzigen.

Also fragen Sie jeden Mitarbeiter nach seinen Präferenzen: Wünscht er sofortiges oder lieber zeitlich verzögertes Feedback? Möchte er lieber eine E-Mail bekommen oder ein persönliches Gespräch mit Ihnen führen? Sollte dieses Gespräch in Ihrem oder seinem Büro oder auf neutralem Terrain stattfinden?


Das könnte Sie auch interessieren:


Der Management-Tipp des Tages nun als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Nach oben