Management-Tipp des Tages 23.03.2017

Unberechenbare Chefs durchschauen

Der Umgang mit einem unberechenbaren Chef ist nicht immer einfach. Vielleicht verhält er sich manchmal kumpelhaft und herzlich und behandelt Sie dann von einer Sekunde auf die andere plötzlich kurz angebunden und herablassend. Nehmen Sie sein launisches Verhalten nicht persönlich - wahrscheinlich hat es gar nichts mit Ihnen oder Ihren Leistungen zu tun.

Versuchen Sie stattdessen lieber herauszufinden, was hinter seinen wechselhaften Stimmungen steckt. Manchmal gibt es dafür eine ganz einfache Erklärung: zum Beispiel einen zu niedrigen Blutzucker. Kommt Ihr Chef jeden Morgen in düsterer Stimmung ins Büro? Ist er nach dem Mittagessen stets am optimistischsten? Oder vielleicht wird er in Stresssituationen wie der allmonatlichen Board-Konferenz immer ganz besonders unleidlich?

Werden Sie sich über die Gründe seiner Stimmungsumschwünge klar, damit Sie seinen nächsten Wutausbruch leichter voraussehen können. Dann können Sie Ihrem Chef in Situationen, in denen er schlecht gelaunt ist, aus dem Weg gehen (beispielsweise ist es vielleicht klüger, immer erst nach dem Mittagessen mit bestimmten Anliegen auf ihn zuzukommen) oder ihm Hilfe anbieten, wenn Sie das Gefühl haben, dass er sie braucht.


Das könnte Sie auch interessieren:


Der Management-Tipp des Tages nun als
kostenlose App und als Newsletter
Artikel
© Harvard Business Manager 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Der Management-Tipp
des Tages als Newsletter
oder kostenlose App



Nach oben