Supply Chain

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Kommentar: Das Ende der Einkaufslisten

Kunden von heute wollen ihre Bedürfnisse in Echtzeit befriedigen. Für sie ist das bequem, für den Handel eine Herausforderung – und der logistische Teil ist dabei nur das geringste Problem.

Supply-Chain-Management: Sippenhaft in der Lieferkette

Skandale in ihrer Lieferkette schaden der Reputation von Markenartiklern. Eine Studie analysiert, wie Verbraucher auf unterschiedliche Vorfälle reagieren, und erklärt, wie Unternehmen dann kommunizieren sollten.


Den Weg zum Kunden optimieren

Eine perfekte Lieferkette ist für Unternehmen ein Wettbewerbsvorteil. Doch häufig fehlen Managern die zur Optimierung notwendigen Methoden. Eine Analyse nennt fünf wichtige Schritte, um die Leistung zu steigern.

Supply-Chain-Management: Die Rückkehr der Keiretsu

Toyota hat sein traditionelles Lieferkettensystem erfolgreich mit westlichen Methoden kombiniert. Der Konzern bindet seine Zulieferer schon früh in die Produktentwicklung ein - das senkt die Kosten und stärkt die Innovationsfähigkeit.

Kommentar: Dreidimensionale Revolution

Die 3-D-Drucktechnik wird nicht nur die produzierende Industrie verändern - auch die ökonomischen Machtverhältnisse der Welt werden sich neu ordnen. Gewinnen werden diejenigen, die sich auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden einstellen.

Logistik: Service à la Mumbai

Die indischen Dabbawalas sind ein Musterbeispiel für Effizienz und Zuverlässigkeit. Unternehmen können von den ausgefeilten und dennoch simplen Organisationsprinzipien des Essenlieferdienstes aus Mumbai eine Menge lernen.

Beschaffung: Einkauf in unsicheren Zeiten

Von den Folgen der jüngsten Naturkatastrophen wurden viele Einkaufsabteilungen kalt erwischt, wie eine internationale Studie zeigt. Weil fast 40 Prozent der Unternehmen auf das Management externer Risiken verzichten, sind sie unzureichend auf den Ernstfall vorbereitet. Dabei lässt sich ein umfassendes Risikomanagement im Einkauf in fünf Schritten installieren.

Vorbilder: Unilever

Bevor man den Plan von Unilever, eine nachhaltige Lieferkette aufzubauen, bewertet, sollte man sich klarmachen, welche Herausforderung das darstellt: Das Unternehmen verkauft jährlich 170 Milliarden Produkte in 180 Ländern, wird von 150 000…

10 mutige Ideen: Mehr Äpfel, weniger Mais

Hunger und Übergewicht sind Zwillinge, Kinder der globalen Nahrungsmittelindustrie. Eine stärkere Regionalisierung von Anbau und Handel könnte nicht nur unsere Ernährung verbessern, sondern auch die Wirtschaft.

Schwerpunkt: Supply-Chain-Management

Bei welchem Lieferanten kaufe ich ein? Wo produziere ich? Das sind längst keine taktischen Fragen mehr, sondern es geht um weitreichende strategische Entscheidungen. Eine effiziente, flexible und vor allem nachhaltige Lieferkette kann große…

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben