Psychologie

Inhalte filtern:

Nerven behalten

Verhält sich ein Chef unfair, wirkt sich das auf alle Mitarbeiter aus. Was Sie dagegen tun können. Mehr im aktuellen Heft ...

Wie Sie einen Tag ungestört bleiben

Wenn Sie zu den Gestressten gehören, die mit Meetings und Informationen bombardiert werden, fragen Sie sich bestimmt öfter, wann Sie jemals wieder Zeit zum Denken und für Kreativität haben. Die Lösung ist ganz einfach. Mehr im aktuellen Heft ...


Psychologie: Legt doch mal das Ding weg!

Das Smartphone ist immer dabei – im Meeting, im Kundengespräch und bei der Arbeit am Schreibtisch. Doch den wenigsten Berufstätigen dürfte klar sein, zu welchem Preis. Denn die bloße Gegenwart unseres Smartphones kann unsere kognitiven… Mehr im aktuellen Heft ...

Akademie

Wider den inneren MiesmacherFacebook-COO Sheryl Sandberg leidet ebenso darunter wie TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf und Oscar-Preisträgerin Kate Winslet. Sie alle fürchten den Moment, an dem es an der Tür klopft und jemand zu ihnen sagt: „Wir…

Die menschliche Seite des CEO

Den Posten an der Spitze eines Unternehmens zu erreichen kommt einer Zäsur gleich – plötzlich ist alles anders. Eine Studie gibt Einblicke in die Erfahrungs- und Gefühlswelt neuer CEOs.

Der Blick in den Spiegel

Die meisten Menschen glauben, sich ihrer selbst bewusst zu sein. Doch viele irren sich. Warum Erfahrung trügen kann, Selbstreflexion kein Allheilmittel ist und was Führungskräften zu mehr Klarheit verhilft.

Sorgen Sie für sich selbst

Viele Mitarbeiter elitärer Kanzleien und Beratungen arbeiten nahezu rund um die Uhr. Wer den Teufelskreis der Selbstausbeutung durchbrechen will, muss das dahinterstehende psychologische Phänomen erkennen.

Stress: Deutsche unter Druck

Arbeitnehmer in Deutschland sind sehr viel größerem Druck ausgesetzt als in anderen Industrieländern. Das ergab eine Studie unter 359 Fach- und Führungskräften in zwölf europäischen, nordamerikanischen und asiatischen Staaten und aus Australien.…

Trends

67 Prozent der Mittelmanager, die sich in ihrem Job nur wenig belastet fühlen, verstehen sich als Coach und Unterstützer ihrer Mitarbeiter.Von denen, die sich stark belastet fühlen, sind es nur 40 Prozent.Quelle: Führungsbarometer 2017,…

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Der Bote als Sündenbock

Die Studie: Christina Rott von der Universität Maastricht und Orsola Garofalo von der Copenhagen Business School haben die Kommunikation negativer Entscheidungen untersucht. Sie wollten wissen, wie Betroffene reagieren, wenn die Verantwortlichen andere vorschicken, um harte Botschaften zu verkünden. Das Ergebnis: Die Geschädigten schlagen umso härter zurück – und auch der Bote kriegt sein Fett ab.   Die These: CEOs müssen schlechte Nachrichten selbst übermitteln.

Alle Themen




Nach oben