Produktinnovation

Inhalte filtern:

Vertraue keiner Crowd!

Viele Unternehmen lassen im Internet Konsumenten über Produktideen abstimmen. Doch die Beziehungen der Teilnehmer untereinander verfälschen die Ergebnisse.

Status: Guckt mal, meine neue Luxusinnovation!

Mittlerweile haben Unternehmen verstanden, dass disruptive Innovationen in der Regel mit niedrigpreisigen Produkten beginnen, die Schritt für Schritt verbessert werden. Trotzdem zögern sie immer noch, in Innovationen für den Massenmarkt zu…


Verteidigen Sie Ihre Forschung: Gefährliche Innovation

Die Studie: Der Londoner Strategieprofessor Paolo Aversa erfasste mit seinen Kollegen bei mehr als 300 Formel-1-Autos alle Neuerungen innerhalb von 30 Jahren. Dann verglich er die Daten mit den Rennergebnissen. Die Erkenntnis: Unter bestimmten Umständen führten mehr Innovationen zu schlechteren Resultaten. Die These: Unternehmen aus Branchen im Wandel sollten nur wenig Neues wagen.

Vielfalt managen

Wenn innovative Unternehmen immer mehr Produkte auf den Markt bringen, können die nötigen Geschäftsprozesse schnell unübersichtlich werden. Um zu hohe Komplexität zu vermeiden, ist Integration statt Vielfalt gefragt.

Wort des Monats

EarlyvangelistZusammengesetzt aus „Early Adopter“ und „Evangelist“. Einer der ersten Kunden eines Start-ups, der das Produkt in einem noch unfertigen Entwicklungsstadium ausprobiert, es weiterentwickelt und seine Vorzüge bei…

Marketing: Der Reiz des Crowdsourcing

Unternehmen wissen schon lange, dass Kunden- und Nutzercommunitys gute Ideen für neue Produkte liefern. Ein Forscherteam um den Wiener Marketingprofessor Martin Schreier und seinen Kollegen Christoph Fuchs von der Technischen Universität München…

Akademie

David Robertson, Kent Lineback The Power of Little Ideas Harvard Business Review Press, Mai 2017, 256 Seiten, 24,48 EuroEin Lob den kleinen DingenZwischen klassischer Produktentwicklung und der kompletten Disruption von Branchen gibt es viel Raum…

Berater 4.0: Wie Produkte Mehrwert schaffen

Auch die anspruchsvollsten Berater und Anwälte können Teile ihrer Dienstleistungen automatisieren. Die dadurch entstehenden Produkte sorgen für eine deutlich höhere Rendite.

Besser als würfeln

Neue Managementbücher; Clayton M. Christensen et al. Competing Against Luck HarperBusiness 2016 288 Seiten 22,99 Euro Obwohl häufig große Summen in die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen oder Konzepte investiert werden, scheitern die…

Start-Ups: Blitzscaling

Viele Plattformen wachsen in atemberaubendem Tempo. Linkedin-Gründer und Investor Reid Hoffman über den chaotischen und manchmal angsteinflößenden Weg zum Weltmarktführer im digitalen Zeitalter.

Alle Themen




Nach oben