Personalentwicklung

Inhalte filtern:

„Wie in der Achterbahn“

Wie sieht der Alltag eines einfachen Angestellten bei einer großen US-Handelskette tatsächlich aus? Ziemlich mies, fand die Forscherin Sarah Kalloch im Selbstversuch heraus. Im Interview erzählt Kalloch, die Executive Director an Zeynep Tons Good Jobs Institute ist, von ihren Erfahrungen in der Praxis. Mehr im aktuellen Heft ...

Trends

71%aller Personalentscheider in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, weil dieser falsche Angaben im Lebenslauf gemacht hat. Damit urteilen die deutschen Manager im europäischen Vergleich am strengsten. Sehr viel lockerer sehen… Mehr im aktuellen Heft ...


Schafft endlich gute Jobs!

Schlechte Arbeitsbedingungen und miese Bezahlung: Viele Jobs sind eine echte Zumutung. Das muss sich dringend ändern. Denn von mehr Gehalt, einem guten Arbeitsumfeld und besseren Aufstiegsmöglichkeiten profitieren nicht nur die Arbeitnehmer. Es lohnt sich vor allem für die Unternehmen. Mehr im aktuellen Heft ...

Soft Skills: ManagementTraining im Kinderzimmer

Wenn Arbeitnehmer Kinder bekommen, erwerben sie oft neue Fähigkeiten – Stressresistenz etwa oder besseres Zeitmanagement. Welchen Einfluss das auf ihre Erwerbstätigkeit hat, zeigt eine Onlinebefragung von 249 erwerbstätigen Eltern in…

Passen Sie zu einem Start-up?

Große und bekannte Firmen sind bei Nachwuchskräften traditionell beliebt. Aber was wäre, wenn sich ein junges Unternehmen für Sie besser eignen würde? Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für folgende Gedankenspiele.

Talentmanagement: Rebellen gesucht!

Sie nerven oft, widersprechen gern und stellen alles infrage. Aber gerade deshalb sind Nonkonformisten so wichtig für den Erfolg von Unternehmen. Nur: Wie findet man die richtige Balance zwischen strukturierten Führungskräften und unangepassten Talenten?

Strategie: Woran Schulungen scheitern

Inspirierend im Seminarraum, irrelevant in der Praxis: Viele Investitionen in die eigenen Mitarbeiter verpuffen, weil Unternehmen nicht die richtigen Voraussetzungen für eine nachhaltige Umsetzung schaffen. Dabei sollten sie bei sich selbst anfangen und nicht bei ihren Angestellten.

Personal: Warum Mitarbeiter kündigen

Wer sich mit Abwanderungsgedanken trägt, hinterlässt oft verräterische Spuren bei der Internetnutzung im Job. Unternehmen können diese Kommunikation gezielt auswerten, um Wechselwillige wieder an sich zu binden.

Interview: „Fast niemand kann die Qualität von Führung bewerten“

Der US-Managementguru Dave Ulrich gründet seine Bekanntheit auf das sogenannte HR Business Partner Model, das er 1997 in seinem Buch „Human Resource Champions“ vorgestellt hat. Im Interview erklärt er, warum er das Modell heute für überholt hält, wie die Personalarbeit der Zukunft aussieht und wie er Führungsqualität messbar machen will.

Jobs: Dein Freund, der Roboter

Computer übernehmen immer häufiger Aufgaben gut ausgebildeter Wissensarbeiter. Doch deshalb sind sie noch lange keine Bedrohung. Mit den richtigen Überlebensstrategien finden Menschen auch weiterhin ihren Platz in der Arbeitswelt.

Alle Themen




Nach oben