Kreativitätsmanagement

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Interview: „Routinen sind tödlich“

Die digitale Transformation steht bei vielen Unternehmen ganz oben auf der Agenda. Ein Gespräch mit dem Chef der US-Designberatung Ideo, Tim Brown, über die Stärken deutscher Manager, die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und sein ganz persönliches Rezept für mehr Kreativität.

Stellen Sie die richtigen Fragen?

Ein Problem neu zu deuten kann zu unerwarteten und guten Lösungen führen. Mit sieben Übungen lernen Sie die Technik des Reframings.


Die Suche nach der sicheren Wette

Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen? Das kann funktionieren. Vor allem wenn es um die Erfolgsaussichten von Innovationen und Technologien geht.

Akademie

Neue Managementbücher: Converse-CEO Davide Grasso erzählt, was er gerade liest, wem er folgt und zu welchen Events er geht. Plus: aktuelle Rezensionen.; Engpass VertriebMit dem Begriff Innovation ist fast untrennbar das Wort Scheitern verbunden. Nur…

Forschung: Der Edison der Medizin

Forschung ist riskant – Fehlschläge sind an der Tagesordnung. Die gute Nachricht: Die Erfolgsaussichten lassen sich erheblich verbessern. Wie das gelingt, zeigt Robert Langer am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er ist Gründer und Leiter der wohl erfolgreichsten und produktivsten Wissenschaftseinrichtung der Welt – und liefert mit dem Langer Lab eine Blaupause für wegweisende Forschung.

Innovation: Tolle Technik, falsches Timing

Eine revolutionäre Technologie zu entwickeln ist eine Sache. Sie zum Erfolg zu bringen eine andere. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass ein funktionierendes Ökosystem existiert.

Crowdsourcing: Wenig Weisheit bei den Vielen

Es könnte so schön sein: Die Ideenentwicklung wird an die kreative Masse ausgelagert – und tolle Konzepte kommen zurück. Leider funktioniert das nicht. Offene Innovationswettbewerbe erfordern ein straffes Management und Profis als Teilnehmer. Eine Anleitung.

Innovation: Führen Auf Sicht

Alles nur Zufall? Nichts scheint mehr vorhersehbar? Das ist vielleicht nur eine Frage des richtigen Umgangs mit Unsicherheit. Eine Anleitung für mehr Innovation in chaotisch scheinenden Zeiten.

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Kreative Wahrnehmung

Die Studie: Die Psychologin Devon Proudfoot von der Duke University befragte mit zwei Kollegen Studienteilnehmer, wie wichtig bestimmte Persönlichkeitsmerkmale für Kreativität seien. Sowohl Männer als auch Frauen hielten eher als männlich geltende Merkmale (wie Unabhängigkeit) für relevanter als weibliche (wie Sensibilität). In einer anderen Studie sollten die Teilnehmer den Entwurf eines Hauses bewerten. Sie empfanden das Design als kreativer, wenn ihnen gesagt wurde, dass der Architekt ein Mann war.   Die These: Wir gehen unbewusst davon aus, dass Männer die besseren Ideen haben.

Kreativität: Radikal anders

Es gibt zahlreiche Methoden, um Unternehmen wendiger und kreativer zu machen. Wir müssen in erster Linie aufhören, Freigeister zu unterschätzen oder gar auszugrenzen. Denn oft sind es gerade die Unangepassten, die das Neue in die Welt bringen.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben