Internationales Marketing

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Branding: „Wachsgeglättete Stute“

Wer mit seinem Produkt in China Fuß fassen will, sollte genau über die Wahl des lokalen Markennamens nachdenken.

Marketing: Es muss dem Kunden schmecken

Ketchup ist ein uramerikanisches Produkt. Tatsächlich aber macht der Lebensmittelriese H. J. Heinz schon lange auch Geschäfte in aufstrebenden Märkten wie Südafrika, China oder Indonesien. In seinem Rückblick auf fast 20 Jahre an der Spitze des Unternehmens erklärt CEO Bill Johnson, warum man den eigenen Geschmack nicht zum Maßstab für die Produktentwicklung in Schwellenländern machen sollte.


Asien: Chinesen im Kaufrausch

Das Reich der Mitte ist nicht nur die Exportnation Nummer eins, sondern längst auch einer der größten Abnehmer von Konsumgütern wie Schmuck, Uhren und Autos. Um von der Dynamik des Landes zu profitieren, sollten Manager aus dem Westen sieben Trends beachten. Von George Stalk Und David Michael

Auf einen Blick: Die globale Telefonkonferenz

Wer versucht, eine Telefonkonferenz mit Teilnehmern aus 13 Großstädten in den wichtigsten Zeitzonen weltweit zu organisieren, wird in der Regel auf die Manager an der Westküste Nordamerikas verzichten müssen. Deren Arbeitstag überschneidet sich nur…

Marketing: Welche Preisstrategien jetzt funktionieren

Viele deutsche Unternehmen sind als Premiumanbieter erfolgreich. Doch die internationale Konkurrenz macht großen Druck. So sichern Sie Ihre Positionierung im Hochpreissegment und prüfen den zusätzlichen Einstieg in boomende Billigmärkte.

Expansion: Zeit nehmen, gelassen bleiben

Betrachten Sie ihr Engagement in Ostafrika nicht als Entwicklungshilfe. Ihre Gesprächspartner sind im Zweifel erfahrenere Geschäftsleute als Sie selbst, mit einem allerdings ganz eigenen Verhandlungsstil.

Globalisierung: Die Allerärmsten als Zielgruppe

Gewinne und soziales Engagement in Entwicklungsländern müssen sich nicht ausschließen - das belegten C. K. Prahalad und Jeb Brugman in unserer Juli-Ausgabe 2007. Jetzt geht ein deutscher Wissen-schaftler einen Schritt weiter: Er erklärt, wie sich das Leben der ganz Armen verbessert, wenn Unternehmen sie als Kunden ernst nehmen.

Vertrieb: So managen Sie globale Kunden

Weltweit tätige Unternehmen verlangen von ihren Lieferanten häufig ein globales Kundenmanagement. Doch viele Hersteller scheuen die damit verbundene Mühe und die Kosten. Lernen Sie, wie Global-Account-Management funktioniert, und erkennen Sie, welche Form zu Ihrem Unternehmen passt.

Marketing: Was indische Verbraucher kaufen wollen

Mit rund 40 Millionen kaufkräftigen Mittelklassehaushalten ist Indien für ausländische Konzerne ein hochinteressanter Absatzmarkt. Wer Erfolg haben will, muss aber maßgeschneiderte Angebote für die Kunden entwickeln. Vier Faktoren sind dabei zu beachten.

Expansion: Sieben Wege zum Erfolg in Indien

Der Subkontinent gilt als einer der weltweit vielversprechendsten Märkte. Eine umfangreiche Untersuchung ermittelte, was deutsche Industrieunternehmen auszeichnet, die mit Tochtergesellschaften in Indien erfolgreich sind.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben