Führungskonzepte

Inhalte filtern:

Die Macht der Fragen

Beim Fragenstellen geht es um viel mehr als nur um den Austausch von Informationen. Ein geschickt geführter Dialog kann entscheidend sein – zum Beispiel für den Erfolg bei Verhandlungen. Was Manager beachten sollten. Mehr im aktuellen Heft ...

Bessere Ziele

Neue Managementbücher: Warum Alexander Osterwalder, Erfinder des Business Model Canvas, Hörbücher in doppelter Geschwindigkeit abspielt und auf welche Titel er sich jetzt schon freut. Plus: aktuelle Rezensionen.; John Doerr ist eine Ikone der… Mehr im aktuellen Heft ...


Nachfolge: Bloß nicht austauschbar

Viele neue Chefs wollen sich möglichst schnell einen Namen machen und ihren Vorgänger hinter sich lassen. Forscher fanden eine einfache Erklärung dafür, warum manche CEOs besonders viel verändern.

CEO-Nachfolge: Bedürfnis nach Abgrenzung

Führungswechsel bedeuten oft große Veränderungen. Ein neuer Chef muss sich eine Hausmacht aufbauen und mit einer eigenen Strategie den Führungsanspruch untermauern. Man sollte meinen: Unterscheidet sich der Neue stark von seinem Vorgänger, sollte…

Wie Manager ihren Tag planen

Zeit ist für Manager die knappste Ressource. Sie verbringen zu viel davon in starren Meetings und in ihrem Büro, ohne Freiraum für Spontanes. Dabei ist gutes Zeitmanagement der Führungskräfte entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Unternehmensberater: Analysefähigkeiten sind wichtiger als Soft Skills

Clayton Christensen, Managementguru der Harvard Business School, prophezeit ihnen eine glorreiche Zukunft: Dienstleistern wie Eden McCallum oder Business Talent Group, die Teams aus freiberuflichen Beratern zusammenstellen und an Unternehmen…

Akademie

Neue Managementbücher: Bain-Deutschland-Chef Walter Sinn liest lieber Belletristik als Sachbücher – und hat ein Oldschool-Morgenritual. Plus: aktuelle Rezensionen.; Kreative AuszeitDas Buch von Jurgen Appelo sieht auf den ersten Blick aus wie…

Good Coach, bad Coach

Nicht jeder Manager ist auch ein guter Berater. Eine Studie zeigt, dass Chefs, die falsch coachen, ihren Mitarbeitern sogar mehr schaden als nutzen. Gefragt sind Vernetzer.

Elegant führen

Manager lieben den Machttheoretiker Machiavelli. Besser wäre es, sich von einem anderen klassischen Autor inspirieren zu lassen: Baldassare Castiglione. Er beschrieb, warum sich gute Führungskräfte vor allem durch Eleganz und Gelassenheit auszeichnen.

Ab auf die Bank!

Der Chef umgarnt den wichtigsten Kunden, holt die großen Abschlüsse, präsentiert persönlich. Der Fußballtrainer schießt den entscheidenden Elfmeter nicht selbst, er versteht sich vielmehr als echter Coach. Warum Manager sich das zum Vorbild nehmen sollten.

Alle Themen




Nach oben