Führungseigenschaften

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Karriere

Unabhängig davon, ob er das Angebot aus Frankfurt annimmt, muss Jan Klopfer dringend sein Führungsverhalten überdenken. Zusätzlich erschwert sein Kaminaufstieg zum neuen Vorgesetzten der bisherigen Kollegen seine Situation. Kaminaufstiege sind…

Karriere

Was Jan Klopfer hier erlebt, ist ein moderner Klassiker, der sich täglich in Agenturen abspielt: Eine Führungskraft bricht weg und muss schleunigst ersetzt werden, doch das Unternehmen ist darauf nicht vorbereitet. Zugegeben, es ist schwer geworden…


Fallstudie: Ins Abseits befördert

Noch vor Kurzem waren die vier Strategieberater einer Werbeagentur ein eingeschworenes Team. Doch nun ist einer von ihnen zum Leiter der Abteilung befördert worden, und die anderen machen sich einen schönen Lenz. Das gefährdet nicht nur das Ansehen des neuen Chefs, sondern mittlerweile auch die Auftragslage.

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Mehr Geld für Alleskönner

Die Studie: Wie schlagen sich die Absolventen von Top-MBA-Programmen nach ihrem Abschluss? Das wollten Jennifer Merluzzi von der Tulane University und Damon Phillips von der Columbia Business School wissen. Dafür analysierten sie die Lebensläufe von 400 Absolventen der Jahre 2008 und 2009, die später ins Investmentbanking gingen – und fanden Erstaunliches heraus: Studenten, die sich vor, während und nach dem MBA auf Investmentbanking spezialisiert hatten, erhielten weniger Jobangebote als Kommilitonen mit einem breiteren Erfahrungshintergrund.   Die These: Der Arbeitsmarkt bevorzugt Generalisten, nicht Spezialisten.

Mehr Gelassenheit

Carlo Ancelotti Quiet Leadership – Wie man Menschen und Spiele gewinnt Knaus 2016 320 Seiten 19,99 Euro Trainerbücher sind en vogue: Ob „Vollgasfußball"über Jürgen Klopp, „José Mourinho: Die persönliche Biografie des Special…

Psychologie: Mächtige sind keine guten Teamplayer

Wenn mehrere Führungskräfte zusammenarbeiten müssen, sind sie weniger kreativ und unproduktiver als andere Gruppen.

Unternehmenskultur: Irren ist lehrreich

Wenn es um den Umgang mit Fehlern geht, liegen Wunsch und Wirklichkeit in vielen Unternehmen weit auseinander. Theoretisch wissen die meisten Führungskräfte, dass Scheitern dazugehört – doch in der Praxis versuchen sie alles, um es zu vermeiden. Dabei können schon drei einfache Schritte helfen, die Rentabilität von Fehlern zu erhöhen.

Topmanagement: Wie Investoren CEOs auswählen

Private-Equity-Firmen haben große Routine bei der Neubesetzung der Unternehmensspitze. Eine Studie zeigt, was Aufsichtsgremien von ihnen lernen können.

Best Practice: Der introvertierte CEO

IT-Spezialisten werden nur selten Unternehmenschef. Zu hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass Techniker keine echten Führungspersönlichkeiten sind. Stephane Kasriel, CEO des US-Personalvermittlers Upwork, schaffte es dennoch. Hier erzählt der Topmanager, wie er seine angeborene Schüchternheit in den Griff bekam.

Persönlichkeit: Verlässlich, nicht Freundlich

Choleriker und Chaoten nutzen das Trendthema Authentizität gern, um ihre Launen zu rechtfertigen. Eine neue Studie beschreibt, was authentische Führung wirklich bedeutet und welche Rahmenbedingungen dafür nötig sind.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben