Führungseigenschaften

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Führung: Warum Warmherzigkeit die wahre Stärke ist

Immer mehr Studien zeigen: Warmherzigkeit ist der optimale Weg, Menschen zu erreichen. Sie ermöglicht Einflussnahme, indem sie Vertrauen schafft und die Kommunikation und die Aufnahme von Ideen fördert. Wer dagegen zuerst seine Kompetenz herausstellt, wie das bei vielen Menschen üblich ist, schadet der Führungsqualität. Dann fehlt die Vertrauensbasis.

Personalmanagement: Zehn Tipps für die Auswahl Ihres nächsten CEO

Keine Person dürfte für Unternehmen wichtiger sein als ihr CEO. Eine systematische Nachfolgeplanung und sorgfältige Auswahl tragen entscheidend dazu bei, gravierende Fehler bei der Berufung zu vermeiden.


Führung: 15 Management-Krankheiten frei nach Papst Franziskus

Die Kirche ist eine Hierarchie wohlmeinender aber nicht perfekter Menschen. Der Management-Professor Gary Hamel sieht Parallelen zur Führung von Unternehmen - und adaptiert die Erkenntnisse von Papst Franziskus für das Management weltlicher Organisationen.

Karriere: So schaffen Sie den Sprung vom Freund zum Chef

Wenn aus einem Kollege ein Chef wird, führt die neue Arbeitsbeziehung vor allem bei Freundschaften häufig zu Konflikten. Vier Tipps erleichtern den Wechsel.

Selbstmanagement: Was ist Authentizität?

Alle Welt will möglichst authentisch sein, doch ist vollkommene Offenheit tatsächlich der Schlüssel zu mehr Erfolg? Insead-Professorin Herminia Ibarra über falsche Ideale.

Führung: Warum man nicht zu nett sein sollte

Verwechseln Sie Nettsein nicht mit einem guten Führungsstil. Klare Worte und Entscheidungen sind die Basis für ein gutes Klima und gute Leistung im Unternehmen.

Frage 55: Handelt Ihr Team zum Wohl des Unternehmens?

Stefan Hebecker ist Personalleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei der BP Europa SE.

Führung: Tun Sie einfach so, als ob - bis Sie wissen, was Sache ist

Wer eine neue Rolle übernimmt, muss auch oft sein Verhalten anpassen. Dabei helfen Strategien, die wir als Heranwachsende nutzten.

Selbstmanagement: Kann man mit seinem Chef befreundet sein?

Eine Freundschaft zwischen Chef und Mitarbeiter birgt bestimmte Konflikte. Ein paar Spielregeln helfen, das Risiko zu reduzieren.

Unternehmensführung: So verbinden Sie Strategie und Tagesgeschäft

Führungskräfte wollen durchaus über Strategien nachdenken. Doch oft wird der große Plan über dem Klein-Klein der täglichen Arbeit vergessen. Statt die strategische Planung nur sporadisch und mit schlechtem Gewissen anzugehen, sollten Manager einen geschlossenen Managementkreislauf installieren.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben