Externe Kommunikation

Inhalte filtern:

Marketing im Zeitalter von Alexa

Digitale Assistenten werden die Beziehung zwischen Unternehmen und ihren Kunden fundamental verändern. Was auf uns zukommt. Mehr im aktuellen Heft ...

Sexuelle Belästigung: Wie Unternehmen ihren Ruf ruinieren

Schon eine einzige Klage wegen sexueller Belästigung kann die öffentliche Meinung über die Geschlechtergerechtigkeit in einem Unternehmen dramatisch beeinträchtigen. Das haben drei Organisationspsychologinnen bei Onlinestudien mit rund 1500… Mehr im aktuellen Heft ...


Was B2B-Produkte wertvoll macht

Für den Erfolg im B2B-Geschäft sind rationale, aber auch emotionale Faktoren von Bedeutung. So messen – und bieten – Sie, was Ihre Kunden wollen.

Klartext, bitte!

Sie haben genug von schwülstiger, unverständlicher Vertragssprache? Dann lassen Sie den Juristenjargon doch einfach weg. Das Beispiel GE Aviation zeigt, welche Befreiung das sein kann.

Onlinebewertungen: Extremisten aushebeln

Es gibt wohl kaum noch Kunden, die sich vor einer größeren Kaufentscheidung nicht online informieren. Dabei geben oft Nutzerbewertungen den Ausschlag. Doch deren Verfasser bilden häufig die Extreme ab: Sie sind entweder begeistert oder verärgert.…

Datensicherheit: Die Fälscher sind unter uns

Die Daten ihrer (potenziellen) Kunden sind in der Regel sehr wertvoll für Unternehmen. Doch eine Studie des auf IT-Sicherheit spezialisierten Softwarehauses RSA zeigt nun, wie wenig zuverlässig solche persönlichen Informationen sind: 39 Prozent der…

Professionalität bevorzugt

Eine Studie zeigt: Nicht Empathie macht Kunden zufrieden – sondern das kreative Lösen von Problemen.

Start-ups: Achtung, Entreprexit!

Start-ups müssen darauf achten, welchen Eindruck sie auf Investoren, potenzielle Kunden und andere Stakeholder machen. So versuchen sie oft zu beschönigen, warum ein Gründer das Unternehmen verlässt. Eine neue Studie am Entrepreneurship Research…

Vertraue keiner Crowd!

Viele Unternehmen lassen im Internet Konsumenten über Produktideen abstimmen. Doch die Beziehungen der Teilnehmer untereinander verfälschen die Ergebnisse.

Entscheidungen: Blauäugige Konsumenten

Nehmen wir an, Sie suchen einen Chirurgen für eine bevorstehende OP. Die Onlineprofile der infrage kommenden Kandidaten enthalten alle bis auf eines Daten darüber, wie hoch die Patientensterblichkeit bei diesem Arzt ist. Also vermuten Sie, dass die…

Alle Themen




Nach oben