Einzelpersonen motivieren

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Motivation: Nichts auf die lange Bank schieben

Kennen Sie das? Ein Projekt wartet darauf, endlich abgearbeitet zu werden, doch Sie haben keine Lust. Wie sie es dennoch schaffen, weiß die Psychologin Heidi Grant Halvorson.

Motivation: Wie man unter Druck Höchstleistungen abruft

Tag für Tag, Jahr für Jahr - Spitzensportler trainieren über lange Zeit, um vielleicht einmal bei den Olympischen Spielen mitzumachen. Dem US-Amerikaner Alex Gregory ist es gelungen. Im Interview berichtet der Goldmedaillengewinner davon, wie er mit dem enormen Druck, der auf den Sportlern lastet, umgegangen ist.


Verträge: Mitarbeiter hinter Mauern

Damit Firmenwissen nicht in die Hände der Konkurrenz gerät, binden viele Unternehmen ihre Leute durch Wettbewerbsverbote an sich. Doch solche Vertragsklauseln können unerwartete Folgen haben: Motivation und Arbeitsleistung leiden unter dem Misstrauen des Arbeitgebers.

Mitarbeiterbefragung: Gefährliche Begeisterung

Hochengagierte Angestellte sind der Traum eines jeden Arbeitgebers. Sie leisten mehr und sind zufriedener. Zwei aktuelle Studien warnen nun vor den Folgen einer Überidentifizierung mit dem Job.

Motivation: Öfter mal „Danke“ sagen

Ausgerechnet im Job zeigen sich Menschen am seltensten dankbar. Dabei würden alle davon profitieren, denn Dankbarkeit motiviert. Ein Versuch.

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Mein Freund, der Pendler

DIE STUDIE: Der Psychologe Robert S. Wyer hat gemeinsam mit seinem Team untersucht, welchen Einfluss der täglich zu bewältigende Arbeitsweg auf die Zufriedenheit von Ehepaaren hat. Mehr als 400 Paare wurden dazu befragt. Die Forscher fanden heraus, dass Ehepartner, die in dieselbe Richtung pendeln, glücklicher sind. Ein weiterer Versuch zeigte: Selbst Fremde, die ein Stück weit denselben Weg teilten, hatten danach eine andere Einstellung zueinander. DIE THESE: Weggefährten rücken emotional näher zusammen.

Kommentar: Weg mit den Provisionen!

Es scheint ein ehernes Gesetz zu sein: Vertriebler werden erfolgsabhängig bezahlt. Einige Pioniere zeigen, dass es auch sehr gut anders geht.

Selbstmanagement: Geliebter Feind

Konkurrenz und Rivalität im Job schaden der Karriere und dem Unternehmen. Ein dreistufiges Programm hilft, Widersacher für sich zu gewinnen.

Auslandseinsatz: Wenn der Partner mitziehen soll

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter ins Ausland schicken, müssen auch an die Partnerinnen und Partner der Expatriates denken. Denn die entscheiden mit über Zu- oder Absage des Kandidaten. Eine Analyse aktueller Entsendungsrichtlinien zeigt: Oft wissen Arbeitgeber nicht, wie sie hoch qualifizierte Partner zum Mitreisen motivieren können.

Verteidigen Sie Ihre Forschung: Ans Schenken denken

DIE STUDIE: Was können Unternehmen tun, um Mitarbeiter anzuspornen? Das hat ein Professorenteam um den Bonner Ökonomen Sebastian Kube untersucht, indem es Studenten für Aushilfsarbeiten rekrutierte. Unerwartet bekamen einige von ihnen eine nett verpackte Thermoskanne geschenkt, andere erhielten eine äquivalente Lohnerhöhung. Ergebnis: Das Sachgeschenk ließ die Arbeitsleistung weitaus stärker steigen als das Geld. DIE THESE: Verwendet ein Arbeitgeber Zeit und Mühe darauf, seinen Mitarbeitern ein Geschenk zu machen, so danken sie es ihm, indem sie härter und besser arbeiten.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben