Coaching

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Personalentwicklung: Was beim Coaching schiefgehen kann

Der Nutzen von Businesscoachings ist unbestritten. Dass sie aber auch Probleme verursachen, ist bislang wenig erforscht. Eine Studie zeigt, dass negative Effekte ganz normal sind - und dass Coachs die Schuld dafür meist nicht bei sich selbst suchen.

Coaching: Drei Fragen zu Ihrer Karriere

Wie kann man die eigene berufliche Entwicklung vorantreiben? Berater John Beeson beschreibt, wie man die eigene Situation am besten analysiert und welche Schritte man daraus ableiten kann.


Gemeinsame Sache

Im Chaos des Wandels setzt der Mobilfunknetzbetreiber E-Plus vor allem auf Aufklärung und Beteiligung. Bei der Einführung eines neuen Computersystems wirken Mitarbeiter aktiv mit. Sie sind so besser vorbereitet - und teilen im Gegenzug ihr Fachwissen.

Selbstmanagement: Den Chef führen

Management auf mittleren Hierarchieebenen ist meistens nach unten ausgerichtet. Doch auch der Umgang mit dem eigenen Vorgesetzten bedarf großer Aufmerksamkeit. Erkenntnisse aus der Coachingpraxis.

Karriere: Die wichtigste Beziehung

Die Erfahrungen gestandener CEOs belegen: Der Aufstieg gelingt nur mithilfe eines Netzwerks von Unterstützern. Eine Untersuchung zeigt, nach welchen Mechanismen das Geben und Nehmen zwischen Förderer und Protegé funktioniert.

Coaching: Wie Sie mehr schaffen

Liegt der Schlüssel zu mehr Produktivität im richtigen System oder in der richtigen Einstellung? Zwei führende Experten diskutieren über den Umgang mit E-Mails, über Prioritäten und die große Wirkung kleiner Pausen.

CEO-Nachfolge: Der perfekte Übergang

Ein Wechsel an der Spitze ist für jedes Unternehmen ein kritischer Moment. Die Ex-Chefin von Xerox beschreibt, wie sie die Machtübergabe fast zehn Jahre lang vorbereitet und ihre Nachfolgerin aufgebaut hat, ohne andere interne Kandidaten vor den Kopf zu stoßen. Von Anne Mulcahy

Coaching: Berater auf Augenhöhe

Wenn es darum geht, die Führungs- und Managementfähigkeiten der Spitzenkräfte im Unternehmen zu verbessern, muss häufig ein Coach her. Eine Untersuchung zeigt, welche Fähigkeiten dieser Berater besonders gefragt sind und welche Probleme es in der Praxis gibt.

Karriere: Der kleine Unterschied

Weibliche Toptalente brauchen mehr als nur gut gemeintes Mentoring. Viele Programme bringen den Kandidatinnen nichts als zusätzliche Arbeit. Um höhere Positionen zu erreichen, müssen Frauen gezielt von einzelnen Topmanagern gefördert werden - wie es bei Männern von jeher der Fall ist.

Führungskräfteentwicklung: So funktioniert Talentmanagement

Sie denken, Ihre Personalplanung ist ein Erfolg? Vorsicht: Umfragen zeigen, dass 25 Prozent der High Potentials mit dem Gedanken spielen, demnächst zu kündigen. So lernen Sie, Topleute zu erkennen, zu fördern und zu halten.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben