Big Data

Inhalte filtern:

Wenn Werbung zu weit geht

Online werben, ohne übergriffig zu werden, ist eine heikle Angelegenheit. Im Zweifel gilt die Regel: Weniger ist mehr. Also übertreiben Sie es nicht mit der Personalisierung.

Ich kündige (nicht)!

Hohe Fluktuation ist frustrierend und teuer - besonders im Vertrieb. Big Data kann Unternehmen helfen, die Mitarbeiter und ihren Wechselwillen besser zu verstehen.


Datenqualität: Fehler über Fehler

Neue Ideen und Forschungsergebnisse aus dem Management.; Die meisten Manager wissen, dass schlechte Datenqualität die Kosten in die Höhe treibt, Entscheidungen erschwert und Zeit verschwendet. Doch sie haben in der Regel keine Ahnung, wie groß der…

Die Drohnenwirtschaft

Minihelikopter, die Pakete abwerfen, sind nur ein verschwindend kleiner Teil der Möglichkeiten. Es ist höchste Zeit, die disruptive Kraft zu erkennen, die Drohnen und die dazugehörige Plattformökonomie darstellen.

Interview: „Big Data ist kein Wettbewerbsvorteil“

Um das Sammeln und Nutzen gewaltiger Datenmengen gibt es einen großen Hype. Marketingprofessorin Anja Lambrecht mahnt zur Vorsicht und erklärt, worauf es bei der Analyse des Kundenverhaltens wirklich ankommt.

Unternehmensführung: Ein Amerikaner an der Spitze von SAP

Als der Softwarekonzern SAP in einer tiefen Krise steckte, berief der Aufsichtsrat Bill McDermott zum Vorstandsvorsitzenden. Der Amerikaner vollzog den Strategiewechsel zum Cloud-Softwareanbieter – und setzte mit seinem privaten Umzug nach Baden-Württemberg Zeichen: Seht, das Machtzentrum bleibt in Walldorf.

Big-Data: Wie die Daten-Explosion unsere Entscheidungsprozesse verändert

Mitarbeiter können heute mit einem Klick Informationen quer durchs Unternehmen abrufen. Das beschleunigt die Arbeit - und kann ein ganzes Organigramm durcheinander bringen. Mit diesen Ratschlägen gelingt die Datengovernance.

Produktion: Wegbereiter einer Revolution

Die Digitalisierung wird die Produktion fundamental verändern. Warum die deutsche Industrie den Unternehmen weltweit als Vorbild gilt.

Interview: „Big Data ist ein Ausdruck von Unsicherheit“

Der dänische Markenexperte Martin Lindstrom wurde mit seinem Bestseller „Buyology: Warum wir kaufen, was wir kaufen“ weltbekannt. In seinem neuen Buch „Small Data“ fordert er Marketingverantwortliche auf, sich nicht so sehr auf große Datenmengen zu konzentrieren. Wer Trends aufspüren will, muss eher auf kleine Hinweise achten.

Auf einen Blick: Fragen über Fragen

Marketing; Maschinelles Lernen – diesen Begriff haben Sie sicher schon mal gehört. Insgeheim sind Sie aber vielleicht unsicher, was das ist und wie es funktioniert. Und wenn Sie Datenspezialisten um Erklärung bitten, werden Sie womöglich in…

Alle Themen




Nach oben