Big Data

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Organisation: Die Grenzen von Big Data

Die Analyse riesiger Zahlenberge gilt derzeit als der Schlüsselfaktor schlechthin. Doch die meisten Unternehmen sind für diese Arbeit noch nicht reif. Sie sollten stattdessen zunächst lernen, richtig mit den bereits vorhandenen Daten umzugehen. Eine Anleitung.

Personal: Die Vermessung der Arbeitswelt

Tragbare Computersysteme helfen nicht nur, Leistung und Motivation der Beschäftigten zu steigern, sondern schützen auch ihre Gesundheit. Die Auswirkungen könnten ebenso revolutionär sein wie die des Taylorismus vor mehr als einem Jahrhundert.


Selbstmanagement: Auf Augenhöhe mit den Zahlenprofis

Unternehmen treffen ihre Entscheidungen heute vermehrt auf Grundlage mathematischer Analysen. Doch wenn Manager die komplexen Berechnungen nicht mehr verstehen, unterlaufen ihnen teils katastrophale Fehler. So eignen Sie sich das nötige Rüstzeug an, um in einer datengetriebenen Welt mithalten zu können.

Statistiken: Die Macht der Bilder

Werden Studienergebnisse nur in Form von Zahlen präsentiert, haben viele Menschen Probleme, den Inhalt zu verstehen. Setzen Sie daher verstärkt auf Grafiken und Simulationen.

Marketingplanung: Wirksam werben

Big Data kann Unternehmen helfen, ihre Marketingmaßnahmen in einem nie gekannten Ausmaß auszuwerten und zu steuern. Doch die neuen rechnergestützten Analyseverfahren müssen richtig in der Organisation verankert sein.

Open Data I: Transparenz als Geschäft

Alle Daten nutzen nichts, wenn sie unter Verschluss gehalten oder nur schlecht aufbereitet werden. Neue Technologien und die Verpflichtung für Unternehmen und Behörden, Auskünfte besser zugänglich zu machen, werden unseren Umgang mit Informationen gänzlich verändern. Findige Unternehmen profitieren schon heute davon.

Projektmanagement: So lernen Sie, Daten zu lieben

Das bei traditionellen IT-Projekten bewährte Vorgehen führt beim Umgang mit Big-Data-Vorhaben meist nicht zum Erfolg. Ein alternativer Managementansatz verhilft Führungskräften zu nutzbaren Erkenntnissen. Eine Anleitung.

Interview: Mehr Dialog statt Mathematik

In der Masse der Informationen fällt die Orientierung oft schwer. Der Philosoph Heiner Hastedt hat seine Zweifel, ob mehr Daten zu mehr Erkenntnis führen. Ein Gespräch über die Grenzen des Digitalen und den Wert des Nachdenkens.

Mehr zum Thema: Bücher

Ian Ayres Super Crunchers: Why Thinking-By-Numbers is the New Way To Be Smart Bantam 2007 272 Seiten 20,99 Euro Auch wenn dieses Buch schon älteren Datums ist, hat es nicht an Aktualität verloren. Der Autor, Professor an der Yale School of…

Kolumne: Homo algorithmicus

KOLUMNE: Der Mensch im Datenmeer.; Es ist ja eine so hübsche Idee: Wenn wir alle verfügbaren Daten durch die Mangel drehen, kommt am Ende Wahrheit raus. Hoffen wir, dass es diesmal hinhaut, und lassen einfach mal außer Acht, dass es ja auch noch…

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben