Big Data

Inhalte filtern:
ANZEIGE

Kommentar: Woran Computer scheitern

Um die Leistung von Jobkandidaten vorherzusagen, sind Big-Data-Analysen stark im Kommen. Als alleiniges Auswahlkriterium taugen Algorithmen aber nicht. Selbst Google glaubt nicht daran.

Design Thinking

Ulrich Weinberg Network Thinking Murmann Publishers 2015 232 Seiten 25 Euro Design Thinking wird inzwischen auch als Organisationskonzept angewandt. Damit bleibt die Entwicklung jedoch nicht stehen. Ulrich Weinberg gehört zu den deutschen…


Datenschutz: Daten sind wie Geld

Wenn es um ihre persönlichen Daten geht, sind viele Kunden misstrauisch. Das müssen Unternehmen ernst nehmen. Und zum Beispiel jene belohnen, die ihre Daten freiwillig teilen.

Innovation | Marktforschung: Versuch macht klug

Tests auf der Basis wissenschaftlicher Prinzipien können für Manager bei ihren Entscheidungen sehr hilfreich sein. So entwickeln Sie gute, praxisgerechte Experimente.

Entscheiden: Die besten Tipps für den Umgang mit Big-Data

Der Umgang mit Daten wird mehr und mehr zu einer Arbeitsgrundlage wie das Beherrschen der Grundrechenarten. Da nicht jeder gleich ein Statistikstudium absolvieren kann, hier ein paar Basistipps für Manager.

Nachgelegt: Datenschatz

Neue Bücher unserer Autoren

Datenschutz: „Alles wieder auf null“

MIT-Forscher Alex „Sandy“ Pentland schlägt einen „New Deal on Data“ vor - verbindliche Vorgaben, die regeln, wem persönliche Daten gehören und wie mit ihnen umzugehen ist. Im Interview erklärt er, wie Verbraucher, Behörden und Unternehmen dem New Deal gegenüberstehen und wo er bereits in Aktion zu sehen ist: in einer Kleinstadt in den italienischen Alpen.

Marketing: Die wahren Motive der Kunden verstehen

Unternehmen gieren nach Informationen über ihre Kunden und stützen sich dabei zunehmend auf Datenanalysen. Doch Big Data und die normale Marktanalyse fördern nicht unbedingt zutage, was Kunden wirklich antreibt.

Big Data: Wie Zahlen Manager in die Irre führen

Das digitale Zeitalter verführt Unternehmen dazu, sich in ihren Entscheidungen auf Daten, Tabellen und Kennzahlen zu verlassen. Doch häufig weisen diese in die falsche Richtung. Worauf Führungskräfte achten müssen.

Organisation: Die Grenzen von Big Data

Die Analyse riesiger Zahlenberge gilt derzeit als der Schlüsselfaktor schlechthin. Doch die meisten Unternehmen sind für diese Arbeit noch nicht reif. Sie sollten stattdessen zunächst lernen, richtig mit den bereits vorhandenen Daten umzugehen. Eine Anleitung.

Alle Themen
ANZEIGE




Nach oben