Allianzen

Inhalte filtern:

Fallstudie: Raus aus der Nische

Ein japanischer Reiscrackerhersteller will den US-Markt erobern, wird mit seinen Produkten aber in der Asia-Ecke im Supermarkt versteckt. Mit welcher Strategie gelingt es, bekannter zu werden?

Fallstudie

Carlos Canals ist CEO von Ciao Bella Gelato, einem italienischen Eishersteller. Jeder, der sich auf dem Gebiet des Brandings auskennt, steht Private-Label-Deals skeptisch gegenüber. Doch in diesem Fall würde ich Riku tatsächlich empfehlen, die…


Soll Riku den Private-Label-Deal oder die neue Branded-Marketing-Strategie empfehlen? Unsere Experten Antworten.

Falls Kenko in den USA zu einer erfolgreichen nationalen Marke werden möchte, würde ich Riku empfehlen, die Marketingaktivitäten der US-Tochter zu überdenken und auszuweiten, statt den Private-Label-Deal weiterzuverfolgen.Ähnlich wie das fiktive…

Die Power von Start-Ups nutzen

Etablierte Unternehmen müssen nicht alles allein machen. So erkennen Sie, welche Art von externem Innovationslabor zu Ihnen passt.

Einkauf: Wie Sie mit mächtigen Lieferanten verhandeln

In vielen Branchen haben sich die Kräfteverhältnisse massiv verschoben: von den Käufern zu den Lieferanten. erhandlungsgeschick allein reicht jetzt nicht mehr. Vier Strategien helfen, nicht in eine ruinöse Abhängigkeit zu geraten.

Allianzen: Wie man ein Weltklasse-Joint-Venture startet

ALLIANZEN : Viele Kooperationen und Joint Ventures scheitern. Mangelnde Sorgfalt während der Startphase ist die häufigste Ursache. Die Beachtung von vier Schritten kann Gemeinschaftsunternehmen zu einem besseren Ergebnis verhelfen.

Allianzen: Ein Ende ohne Schrecken

ALLIANZEN : Eine Zusammenarbeit auf Zeit zwischen verschiedenen Unternehmen kann den Partnern strategische Vorteile bringen. Aber nur, wenn sie bereits im Vorfeld festlegen, welche Maßnahmen im Fall einer Trennung zu ergreifen sind.

Ein Unternehmen retten, ohne seine Identität zu zerstören

Das Beispiel Nissan zeigt: Auch ein ausländischer Firmenchef kann mit scheinbar bewährten Traditionen brechen, um das Unternehmen zu sanieren - wenn er dabei das Selbstwertgefühl seiner Mitarbeiter achtet.

Internet-Banking verdirbt Filialbanken das Geschäft

Zunehmend erledigen Bankkunden ihre Geldangelegenheiten im Netz. Auf diesen Umbruch stellen sich viele deutsche Banken aber nur zögerlich ein.

In einer Allianz müssen Unternehmen ihre Beziehungen vertiefen. Vertragliche Abreden sind weniger entscheidend.: Unternehmenspartnerschaften: Langsam zueinander finden

Vielen Unternehmen scheint es verlockend, durch die Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen schlagkräftiger zu werden. Dabei droht meist eine Gefahr: Beide Seiten achten allzusehr auf die rechtlichen und finanziellen Aspekte ihrer geplanten Zusammenarbeit. Erfahrene Manager wissen längst, daß beim Zusammengehen zweier Unternehmen ganz andere Dinge zählen. Eine gute Beziehung zwischen zwei unabhängigen Unternehmen wächst und funktioniert wie eine gute Ehe. Sie durchläuft auch vergleichbare Phasen: Umschau nach dem Wunschpartner und Werben um ihn, Verlobung, Heiratsversprechen, Gründung eines gemeinsamen Hausstands sämtlich Perioden, in denen sich die Bündnisgenossen näherkommen, ihr Verhältnis vertiefen. Sie lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen und Beherzigenswertes beim anderen abzuschauen. In einer fünften Phase verstehen sich die Partner dann entweder gut und ziehen wie ein altes Ehepaar an einem Strick oder ihre Wege trennen sich wieder, im Frieden oder im Streit. Unsere Autorin zieht aus ihrer Untersuchung von 37 Kooperationen in elf Ländern vor allem einen Schluß: Letztlich sind es auch in Unternehmensallianzen die Beziehungen zwischen den beteiligten Menschen, die über den Ausgang des Wagnisses entscheiden.

Alle Themen




Nach oben