Warum wir neue Büros brauchen

Ein Schwerpunkt über den Arbeitsplatz der Zukunft

EDITORIAL

3
[kostenlos verfügbar]Gut gemeint, schlecht gemachtChristoph Seeger

SCHWERPUNKT

22
[Leseprobe]Die TransparenzfalleEthan BernsteinORGANISATION: Offene Arbeitsplätze sind wichtig, doch Mitarbeiter brauchen auch Rückzugsorte. Erfolgreiche Unternehmen haben die Balance zwischen Transparenz und Privatsphäre gefunden.
34
[Leseprobe]Der Wert der GestaltungBen Waber et al.KOLLABORATION: Kaum ein Unternehmen prüft die Auswirkung des Designs von Büros auf die Leistung. Sensortechnik zeigt, was es bringt, wenn Räume und Möbel anders angeordnet werden.
46
[Leseprobe]Bunte Sofas reichen nichtJosef Kaiser im GesprächINNENARCHITEKTUR: Was einen wirklich guten Arbeitsplatz ausmacht, weiß der Chef der Office-Sparte des Büromöbelherstellers Vitra.
50
[Leseprobe]Konzentration aufs KerngeschäftChristoph BartmannKOMMENTAR: Firmenzentralen im Silicon Valley sind gebaute Utopie. Dabei wäre schon viel erreicht, wenn man Mitarbeiter einfach mal machen ließe.
52
[Leseprobe]Mehr zum ThemaWeiterführende Bücher, HBM-Beiträge und Links.

TRENDS

6
[Leseprobe]Strategisch verkaufenFrank CespedesUMSETZUNG: Die Chefetage nimmt bei Planungen oft wenig Rücksicht auf Mitarbeiter mit Kundenkontakt. So beziehen Sie Ihre Vertriebler besser ein.
12
[Leseprobe]Ein Herz für BankdrückerMichael Betz und Philine Werner im GesprächTALENTMANAGEMENT: Der Fußballzweitligist SV Darmstadt 98 führt vor, wie Arbeitgeber aus vermeintlich unattraktiven Bewerbern hochmotivierte Spitzenkräfte formen können.
14
[Leseprobe]Komm mir nicht zu naheYanping Tu im GesprächVerteidigen Sie Ihre Forschung: Versuche zeigen, dass Menschen sich von allem abgestoßen fühlen, was sich ihnen nähert - auch von Terminen.
16
[Leseprobe]Vorsicht vor SuperlativenJingjing Ma, Neal J. RoeseWERBUNG: Wer sein Produkt in Werbebotschaften in den Himmel lobt, läuft Gefahr, Käufer schon mit minimalen Mängeln zu verärgern.
18
[Leseprobe]Schwindende GrenzenMichael LeitlAuf einen Blick: Bei der globalen wirtschaftlichen Vernetzung steht Deutschland an erster Stelle.

STRATEGIEN

54
[Leseprobe]Die Wiedergeburt der DiversifikationGünter Müller-Stewens et al.WACHSTUM: Unternehmen sind erfolgreich, wenn sie sich auf einen einzigen Markt konzentrieren - das galt lange Zeit als Gesetz. Doch jetzt weiten Konzerne wie Amazon, Monsanto und Netflix ihr Geschäft systematisch auf viele verschiedene Branchen aus. Das könnte das Comeback des branchenübergreifenden Unternehmens bedeuten.
62
[Leseprobe]Wie digitales und physisches Geschäft verschmelzenDarrell K. RigbyMARKETING: Für Konsumenten sind Läden und Onlineshops nur zwei Seiten derselben Medaille. Doch zu viele Unternehmen betreiben beides unabhängig voneinander. Fünf Regeln helfen, das Angebot von Läden und Websites besser aufeinander abzustimmen.

MEINUNGEN

74
[Leseprobe]Weichei oder Burn-out?Ingmar HöhmannFALLSTUDIE: Markus Streicher soll ein zum Scheitern verurteiltes Großprojekt retten. Seine Frau warnt ihn vor dem Burn-out, die Kollegen meinen, er müsse sich am Riemen reißen.
82
[Leseprobe]Wie 3-D-Druck die Produktion revolutioniertOlaf Groth et alFERTIGUNG: Weil 3-D-Drucker immer besser und billiger werden, steht uns eine weltweite Umwälzung der Produktion bevor. Bedeutet dies das Ende des Offshoring in Billiglohnländer?
90
[Leseprobe]So meistern Sie das kulturelle MinenfeldErin MeyerSELBSTMANAGEMENT: Wer als Führungskraft mit internationalen Mitarbeitern zu tun hat, muss sich auf deren Diversität vorbereiten.
96
[Leseprobe]Viele Adressaten, eine StorySteve GirskyKOMMENTAR: Machen Sie es Stakeholdern leicht, die Geschichte hinter Ihrem Unternehmen zu verstehen. Bei Opel hat sich das ausgezahlt.
99
[Leseprobe]Nicht repräsentativHolger RustKOLUMNE: Unter „ferner liefen“ wird es spannend.
100
[Leseprobe]LesenswertNeue Managementbücher
106
[Leseprobe]5 Minuten mit ... Alain Ducasse.Der französische Sternekoch im Gespräch.
Nach oben