Verräterische Grösse

VERTEIDIGEN SIE IHRE FORSCHUNG:

HBM Juli 2013

Pro­fes­sor Sey­bert, wol­len Sie wirk­lich be­haup­ten, dass man aus der Un­ter­schrift ei­ner Füh­rungs­kraft Rück­schlüs­se auf de­ren Leis­tungs­fä­hig­keit zie­hen kann?
SEY­BERT Um das rich­tig­zu­stel­len: Na­tür­lich ist nicht je­der Men­sch, der eine große Un­ter­schrift hat, au­to­ma­tisch ein Nar­zisst und da­durch eine schlech­te Füh­rungs­kraft. Nichts­de­sto­trotz konn­te ich ge­mein­sam mit mei­nen Kol­le­gen Sean Wang von der Uni­ver­si­ty of North Ca­ro­li­na und Charles Ham von der Uni­ver­si­tät hier in Ma­ry­land nach­wei­sen, dass Un­ter­neh­men, de­ren Ge­schäfts­be­richt eine große CEO-Un­ter­schrift trägt, zwar über­durch­schnitt­lich in neue An­la­gen, For­schung und Ent­wick­lung so­wie Fir­men­be­tei­li­gun­gen in­ves­tie­ren, in den fol­gen­den drei bis sechs Jah­ren im Ver­gleich zu ih­ren Wett­be­wer­bern aber eher un­ter­durch­schnitt­li­che Um­sät­ze und Um­satz­stei­ge­run­gen aus­wei­sen. Um die Grö­ße der ein­zel­nen Un­ter­schrif­ten ein­schät­zen zu kön­nen, ha­ben wir um die Si­gna­tu­ren klei­ne Käs­ten ge­zo­gen und die­se zur Län­ge der Na­men in Re­la­ti­on ge­setzt. Üb­ri­gens konn­ten wir kürz­lich eben­falls nach­wei­sen, dass auch die An­zahl der Pa­ten­te von Un­ter­neh­men mit der Un­ter­schrif­ten­grö­ße der CEOs kor­re­li­ert: Je ein­drucks­vol­ler eine Füh­rungs­kraft einen Ge­schäfts­be­richt un­ter­zeich­net, de­sto we­ni­ger Pa­ten­te hält das Un­ter­neh­men, und es wird auch in we­ni­ger Pa­tent­samm­lun­gen auf­ge­führt. Aus un­se­rer Sicht ist das ein Zei­chen für man­geln­de In­no­va­ti­ons­tä­tig­keit.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
11.371
Nachdrucknummer:
201307012
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben