Von Mannheim in die weite Welt

VORDENKER:

HBM Januar 2013

WERK UND WIR­KUNG

Im Jahr 1988 hat Chris­ti­an Hom­burg sei­ner Zunft den Weg in ein neu­es Zeit­al­ter auf­ge­zeigt: Als jun­ger Wis­sen­schaft­ler ver­öf­fent­lich­te sei­nen ers­ten Ar­ti­kel in ei­ner in­ter­na­tio­na­len Fach­zeit­schrift, dem „Jour­nal of Busi­ness Re­se­arch“. The­ma: die Nut­zung von Da­ten­ana­ly­se­tech­ni­ken durch deut­sche Markt­for­schungs­agen­tu­ren. Jahr für Jahr folg­ten wei­te­re Pa­pie­re in re­nom­mier­ten eng­lisch­spra­chi­gen Wis­sen­schafts­pu­bli­ka­tio­nen. „Als ich Pro­fes­sor wur­de, war es mir sehr wich­tig, dass ich in­ter­na­tio­nal ar­bei­ten und auch ver­öf­fent­li­chen wür­de“, sagt Hom­burg. „Das mag heu­te tri­vi­al klin­gen. Doch da­mals wur­de ich mas­siv von ei­ni­gen Kol­le­gen kri­ti­siert.“
Ende der 80er Jah­re war es in der Be­trie­bs­wirt­schaft üb­lich, sei­ne Er­kennt­nis­se in deut­schen Blät­tern zu ver­öf­fent­li­chen. In­zwi­schen hat sich das sehr zu­guns­ten in­ter­na­tio­na­ler Jour­na­le ge­än­dert - und Hom­burg hat die­sen Trend früh­zei­tig er­kannt. Er ge­hör­te zu den we­ni­gen deut­schen Ma­na­ge­ment­pro­fes­so­ren, die so auch in­ter­na­tio­nal Be­ach­tung fan­den. Er wur­de mehr­fach von der re­nom­mier­ten Ame­ri­can Mar­ke­ting As­so­cia­ti­on aus­ge­zeich­net. Das „Han­dels­blatt“ nennt den 50-Jäh­ri­gen eine „Aus­nah­me­er­schei­nung“ in der deut­schen BWL und plat­zier­te ihn wie­der­holt weit oben im Ran­king. Hom­burg - blond, rand­lo­se Bril­le, ru­hi­ge Stim­me - ist kein Typ, der durch lau­te Selbst­ver­mark­tung auf­fällt. Wenn er aber über sei­ne Be­mü­hun­gen spricht, die wei­te Welt nach Mann­heim zu ho­len und sein Wis­sen hin­aus­zu­tra­gen, sagt er schon mal nüch­tern: „Doch, dar­auf bin ich stolz.“
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
2
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
10.194
Nachdrucknummer:
201301090
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben