Die Entdeckung der Emotionalität

VERTRIEB:

HBM Januar 2013

Jede Bran­che und je­des Un­ter­neh­men hat High­lights: Mes­sen, Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen, Weih­nachts­fei­ern, Ju­bi­lä­en. Beim Ga­bel­stap­ler­her­stel­ler Still sind es Mu­si­cals. Der Flur­för­der­fahr­zeugher­stel­ler (wie die Pro­du­zen­ten von Trans­port- und La­ger­tech­nik­ge­rä­ten ge­nannt wer­den) und An­bie­ter von In­tra­lo­gis­tik-Steue­rungs­sys­te­men (wie wie­der­um die in­tel­li­gen­te Steue­rung von in­ner­be­trieb­li­chen Ma­te­ri­al- und In­for­ma­ti­ons­flüs­sen be­zeich­net wird) prä­sen­tiert Pro­duk­tin­no­va­tio­nen und Pro­zess­neue­run­gen re­gel­mä­ßig mit­tels pro­fes­sio­nell ar­ran­gier­ter Büh­nens­hows. Dort spie­len al­ler­dings nicht Lö­wen und Phan­to­me die Hauptrol­le, son­dern - nicht ganz un­er­war­tet - Sal­to schla­gen­de La­ger­ar­bei­ter und Ma­schi­nen wie der Cu­beXX, so der Name des jüngs­ten Kon­zept­fahr­zeugs aus dem Hau­se Still.
Wäh­rend an­de­re Un­ter­neh­men Hoch­glanz­bro­schü­ren dru­cken und Image­fil­me dre­hen, prä­sen­tiert ei­ner der Markt­füh­rer für Elek­tro­ga­bel­stap­ler in Eu­ro­pa sei­nen Mit­ar­bei­tern, Kun­den und dem Fach­pu­bli­kum auf Mes­sen Mu­sik­thea­ter. Auf dem Fir­men­ge­län­de im Ham­bur­ger In­dus­trie­ge­biet Bill­brook wur­de da­für ei­gens eine Werks­hal­le um­ge­rüs­tet, in der alle zwei Jah­re eine neue In­sze­nie­rung vor­ge­stellt wird. Al­lein das jüngs­te Stück lock­te mit sei­ner Mi­schung aus Pa­let­ten und Pai­let­ten rund 36000 Zu­schau­er.
Dass ein Ga­bel­stap­ler­her­stel­ler ein hal­b­es Dut­zend Büh­nen­ar­bei­ter, einen pro­fes­sio­nel­len Re­gis­seur und zehn Pro­fi­dar­stel­ler, dar­un­ter einen Ham­bur­ger Jazz­sän­ger und Mu­sik­pro­fes­sor, be­auf­tragt, mag für sich ge­nom­men ja schon er­stau­nen - zu er­le­ben, mit wel­cher Pro­fes­sio­na­li­tät das Un­ter­neh­men den Auf­bau, Ab­lauf und die Ef­fi­zi­enz der Roads­how über­wacht, die ja frag­los nur im wei­tes­ten Sin­ne et­was mit dem ei­ge­nen Kern­ge­schäft zu tun ha­ben, ist be­ein­dru­ckend: Mit­ar­bei­ter wer­den nicht nur über das In­tra­net über die Ver­an­stal­tun­gen in­for­miert, son­dern in­di­vi­du­ell und wie­der­holt an­ge­schrie­ben. Kun­den be­kom­men 24 Stun­den vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn so­gar eine Er­in­ne­rungs-SMS, der Zeita­blauf ist ex­akt ge­plant. Mit Er­folg: Auf die ge­gen null ge­hen­de No-show-Quo­te wäre selbst man­ches eta­blier­te Groß­stadt­thea­ter nei­disch.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
2
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
14.710
Nachdrucknummer:
201301078
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben