Barbra Streisand

FÜNF MINUTEN MIT ...

HBM Dezember 2012

Frau Strei­sand, Sie sind Sän­ge­rin, Schau­spie­le­rin und Re­gis­seu­rin und ha­ben sich nie auf ein Gen­re fest­ge­legt. Wo­her kommt das?
STREI­SAND Das liegt wohl in mei­nen Ge­nen. Ich hat­te im­mer das Be­dürf­nis, mich krea­tiv aus­zu­drücken - un­ab­hän­gig von der Form. Wenn ich mich für et­was be­geis­te­re, kann ich im Üb­ri­gen gar nicht an­ders, als es in­ten­siv vor­an­zu­trei­ben. An­ge­fan­gen habe ich zu­nächst nur als Schau­spie­le­rin; Sän­ge­rin bin ich nur ge­wor­den, um mei­ne Rech­nun­gen zu be­zah­len.

Sie wer­den als her­risch und an­stren­gend be­schrie­ben. Was ent­geg­nen Sie dar­auf?
STREI­SAND Die­se Wor­te wür­de man bei ei­nem Mann nie be­nut­zen. Ge­nau das habe ich schon vor Jah­ren in ei­ner Rede ge­sagt: ,Ein Mann ist an­spruchs­voll, eine Frau ist her­risch. Ein Mann ist ener­gisch, eine Frau ist auf­dring­lich. Er ist be­stim­mend, sie ist ag­gres­siv. Er ent­wirft Stra­te­gi­en, sie ma­ni­pu­liert. Er zeigt Füh­rungs­kom­pe­tenz, sie hat einen Kon­trollzwang. Er en­ga­giert sich, sie ist be­ses­sen. Er ist hart­nä­ckig, sie ist ru­he­los. Ein Mann ist ein Per­fek­tio­nist, eine Frau ist eine Ner­ven­sä­ge.' Ge­nau des­we­gen habe ich bei mei­nen Al­ben und Fern­se­h­auf­trit­ten im­mer dar­auf be­stan­den, mei­ne künst­le­ri­sche Ho­heit zu be­hal­ten. Das war mir un­ge­heu­er wich­tig. Re­gis­seu­ren wie Wil­liam Wy­ler und Syd­ney Pol­lack habe ich ver­traut. Von bei­den habe ich viel ge­lernt, und sie ha­ben auf mich ge­hört. Als ich spä­ter noch mehr Kon­trol­le woll­te, habe ich an­ge­fan­gen, selbst Re­gie zu füh­ren. Da­bei kann ich mich ein­fach voll­kom­men ver­wirk­li­chen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
6.143
Nachdrucknummer:
201212106
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben