Wir stellen ein: Data Scientists

PERSONAL:

HBM November 2012

Als Jo­na­than Gold­man im Juni 2006 sei­nen Job bei Lin­ke­dIn, ei­nem Netz­werk für Be­rufs­tä­ti­ge, an­trat, herrsch­te dort noch ech­te Start-up-At­mo­sphä­re. Das Un­ter­neh­men hat­te knapp acht Mil­lio­nen Kun­den. De­ren Zahl stieg schnell, weil vie­le Mit­glie­der Freun­de und Kol­le­gen zum Mit­ma­chen ein­lu­den. Al­ler­dings in­ter­es­sier­ten sie sich we­ni­ger für Ver­bin­dun­gen zu an­de­ren Nut­zern, als das Ma­na­ge­ment er­war­tet hat­te. Ir­gen­det­was muss­te also bei der so­zia­len Er­fah­rung noch feh­len. „Es war, als käme man zu ei­ner Kon­fe­renz und merkt, dass man dort nie­man­den kennt. Also steht man in der Ecke, nippt an ei­nem Drink und geht wahr­schein­lich bald wie­der“, be­schreibt ein Lin­ke­dIn-Ma­na­ger die da­ma­li­ge Si­tua­ti­on.
Gold­man, ein Dok­tor der Phy­sik aus St­an­ford, war sehr an­ge­tan von den be­ob­ach­te­ten Ver­knüp­fun­gen und der Reich­hal­tig­keit der Nut­zer­pro­fi­le. All das lief auf un­ge­ord­ne­te Da­ten und um­ständ­li­che Ana­ly­se­ar­beit hin­aus, aber als er be­gann, die Ver­bin­dun­gen der Nut­zer zu un­ter­su­chen, ent­deck­te er ers­te Mög­lich­kei­ten. Er be­gann Theo­ri­en zu ent­wi­ckeln, über­prüf­te Ide­en und ent­deck­te Mus­ter, mit de­nen er vor­her­sa­gen konn­te, in wel­chen Be­kann­ten­krei­sen ein be­stimm­tes Pro­fil lan­den wür­de. Gold­man dach­te, dass neue Funk­tio­nen auf der Ba­sis sei­ner heu­ris­ti­schen Er­kennt­nis­se für die Nut­zer wert­voll sein könn­ten. Doch das Ent­wick­ler­team von Lin­ke­dIn war voll da­mit be­schäf­tigt, mit dem Wachs­tum der Sei­te Schritt zu hal­ten, und zeig­te kein In­ter­es­se - man­che Kol­le­gen lehn­ten sei­ne Ide­en so­gar rund­her­aus ab. Wa­rum soll­ten Nut­zer wol­len, dass Lin­ke­dIn für sie her­aus­fin­det, in wel­chen Freun­des­kreis sie ge­hö­ren? Der Dienst hat­te ja schon eine Adress­buch-Im­port­funk­ti­on, mit der sich die Kon­tak­te ei­nes Nut­zers über­tra­gen lie­ßen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
5
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
9
Zeichen:
32.271
Nachdrucknummer:
201211032
HBM 11/2012
Titelbild
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben